Internationale Händel-Festspiele laden ein

Händel-Talk bei Musik und Wein in Bremers Weinkellerei

+
Jörg Straube wird sich beim Händel Talk Fragen zur Arbeit an „Alexander Balus“ stellen.

Göttingen. Klassik im Kopf, ein Glas Wein in der Hand: Auch in diesem Jahr findet am Mittwoch, 14. März, in ungezwungener Atmosphäre der Händel- Talk in Bremers Weinkellerei am Wall in der Oberen Karspüle 42 statt. Die Veranstaltung beginnt um 20 Uhr und wird von Tobias Wolff moderiert.

Einer der Gäste ist Violinist Jonas Zschenderlein, Mitglied des Ensembles „4 Times Baroque“. Er wird den Zuschauern musikalische Kostproben geben und von seinen Erfahrungen als Stipendiat eines Projekts für aufstrebende Ensembles für alte Musik erzählen.

Auch Jörg Straube, Leiter des Landesjugendchors Niedersachsen, gehört zu den Gästen. Er wird Fragen zu seiner Arbeit an „Alexander Balus“ beantworten.

Wie immer wird Stefan Lipski von TonKost passende Musikbeispiele vorstellen.

Der Eintritt kostet 15 Euro, ermäßigt 12 Euro. Die Karten können bei Bremers Weinhandlung und im Internet (www.haendel-festspiele.de)vorbestellt werden. Auch bei der Tourist-Information Göttingen und beim Deutschen Theater Göttingen gibt es Tickets.

Am Mittwoch, 25. April, wird es einen weiteren Talk in Bremers Weinkellerei geben.

Unter dem Motto „Konflikte – Conflicts“ finden die diesjährigen Internationalen Händel-Festspiele Göttingen vom Donnerstag, 11. Mai bis zum Montag, 21. Mai statt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.