Aus für Haltepunkt Lödingsen? Kritik von Landrat und Pro Bahn

Ein Zug der Nordwestbahn: Die Landesnahverkehrsgesellschaft überlegt, die Triebwagen nicht mehr in Lödingsen bei Adelebsen halten zu lassen. Foto: Schröter

Lödingsen. Die Landesnahverkehrsgesellschaft (LNVG) überlegt, den Haltepunkt Lödingsen zu streichen. Im Landkreis Göttingen gibt es massive Kritik an diesen Plänen.

Die Absicht der Landesnahverkehrsgesellschaft Niedersachsen ist nach Ansicht von Reuter übereilt: „Wenn die Antwort auf eine geringe Nutzung eines Haltepunktes dessen Schließung ist, ist das zu kurz gesprungen“, sagt Landrat Reuter. Der Haltepunkt Lödingsen liegt auf der Strecke zwischen Göttingen und Bodenfelde. Die Ortschaft gehört zum Flecken Adelebsen.

Die Bedeutung des Haltepunktes spiegle sich nicht nur in Fahrgastzahlen wider. Ein funktionierender öffentlicher Personennahverkehr sei für die Entwicklung des ländlichen Raumes unabdingbar. „Eine attraktivere Anbindung insbesondere in Richtung Göttingen – das ist die Lösung für Lödingsen, nicht die Schließung des Haltpunktes“, sagt Reuter. In diesem Bereich sieht er noch Potenzial. Zunächst müsse die Beschleunigung der Strecke für die Direktverbindung zwischen Göttingen und Paderborn umgesetzt werden. Darüber hinaus fehlt nach Ansicht des Landrats ein Gesamtkonzept, also die Abstimmung und Vernetzung der Bahn mit anderen Verkehrsmitteln des Personennahverkehrs.

„Deshalb werde ich Verkehrsminister Olaf Lies bitten, Möglichkeiten zur Optimierung des Bahnhaltepunktes Lödingsen zu prüfen und in die Entscheidung über dessen Bestand aufzunehmen“, kündigt Reuter an.

Zu wenig Tempo

Michael Reinboth vom Fahrgastverein Pro Bahn macht deutlich: „Ein möglicher Fahrzeitgewinn von ein bis zwei Minuten ist kein Grund, einen Haltepunkt aufzugeben.“ Die Ursache für die unbefriedigende Fahrplangestaltung zwischen Bodenfelde und Göttingen ist aus Reinboths Sicht nicht Lödingsen: „Es ist vielmehr die durchgängig zu niedrige Streckengeschwindigkeit, und es ist auch die Situation des überlasteten Bahnhofs Göttingen.“ (bsc)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.