Auszeichnung für Computerprojekt „Leinefischer im Netz“

Ausgezeichnet: Die Macher des Göttinger Projekts "Leinefischer im Netz", bei der junge Häftlinge Senioren mit dem Internet vertraut machen.

Göttingen. Die Hamburger Stiftung „Wege aus der Einsamkeit“ hat das generationsübergreifende Computerprojekt „Leinefischer im Netz“ des Göttinger Stadtteilbüros Leineberg mit einem vierten Platz auf Bundesebene ausgezeichnet.

Seit zwei Jahren helfen junge Häftlinge aus der Jugendanstalt Leineberg, Senioren mit dem Internet vertraut zu machen. Sie erfahren, wie eine Internet-Kamera oder ein E-Mail-Programm installiert und benutzt wird.

Im Wettbewerb „Erfahrung entdeckt Entdecker“ wurde das Stadtteilbüro für die gelungene generationsübergreifende Arbeit ausgezeichnet. Der Diakoniepastor und 2. Vorsitzende des Nachbarschaftsvereins Leineberg, Thomas Harms, freut sich als Gefängnisseelsorger über eine gelungene Resozialisierung junger Straftäter. „Hier erfahren Jugendliche aus schwierigen Lebenslagen eine Wertschätzung von sehr alten Menschen, die in ihnen in ihrem bisherigen Leben versagt geblieben ist.“ (bsc)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.