Im Haus der Kulturen werden Stühle in bunten Farben bemalt

Das interaktive Soziakulturprojekt „KulturStühle“ im Göttinger Haus der Kulturen war das Ziel eines Betriebsausfluges, den das Beratungsteam der Ländlichen Erwachsenenbildung LEB unternahm. Im Atelier der Aktionskünstlerin Carola Kühler ließen die Beraterinnen ihrer Kreativität freien Lauf und bemalten alte Stühle in leuchtenden Farben.

Auf dem Bild von links präsentieren Cornelia Lüer-Hempfing, Wendy Ramola, Waltraud Bruch-Krummbein, Petra Rotter, Aktionskünstlerin Carola Kühler, Sarah Este, Maike Wentzel, Doris Warnecke und Brigitte Murach ihre Werke. Es fehlt Petra Wedeken.

Das Projekt KulturStühle in Zusammenarbeit mit der Jugendhilfe Südniedersachsen bietet Platz für Kulturaustausch und den Aufbau von Freundschaften und ist offen für jedermann. Wer selber einen Stuhl gestalten will, kann dienstags zwischen 18 und 21 Uhr ins Göttinger Haus der Kulturen am Hagenweg 2a kommen. (p) Foto: nh

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.