1. Startseite
  2. Lokales
  3. Göttingen

Pferdehof in Flammen: Mehr als 100 Einsatzkräfte im Dienst

Erstellt:

Von: Raphael Digiacomo

Kommentare

Ein Pferdehof und mehrere weitere Gebäude in Heiligenstadt gehen in Flammen auf. Mehr als 100 Einsatzkräfte der Feuerwehr sind stundenlang im Einsatz, das Feuer zu bekämpfen.

Heilbad HeiligenstadtBei einem verheerenden Großbrand ist in der Nacht auf Dienstag (29.11.2022) ein Wohn- und Geschäftshaus samt zugehöriger Stallanlagen in Heilbad Heiligenstadt nahe der Grenze zum Landkreis Göttingen in Niedersachsen vollständig niedergebrannt.

Glücklicherweise kamen weder Personen noch Tiere bei dem Feuer zu Schaden, wie die Polizei mitteilt. Mehr als 100 Einsatzkräfte der Feuerwehr waren im Einsatz. Der Brand war auf einem Pferdehof im Gewerbegebiet Ost ausgebrochen, die Feuerwehr wurde gegen 0.30 Uhr alarmiert.

Bei einem Großbrand in Heilbad Heiligenstadt sind ein Pferdehof und mehrere weitere Gebäude niedergebrannt.
Bei einem Großbrand in Heilbad Heiligenstadt sind ein Pferdehof und mehrere weitere Gebäude niedergebrannt. © Feuerwehr Heiligenstadt

Großbrand auf Pferdehof in Heiligenstadt: Mehr als 100 Einsatzkräfte im Einsatz

Bei Eintreffen der Feuerwehrleute hatten die Flammen bereits den Dachstuhl des zweigeschossigen Gebäudes und einen angrenzenden Stall erfasst. Innerhalb kürzester Zeit stand das zweigeschossige Gebäude in Vollbrand. Die Feuerwehr konnte jedoch die weitere Ausbreitung der Flammen auf das Stallgebäude verhindern.

Die Pferde aus dem Stall wurden noch vor Eintreffen der Feuerwehr in Sicherheit gebracht. Obwohl berstende Gasflaschen die Einsatzkräfte gefährdeten, wurden bei dem Feuer niemand verletzt. Einsatzleiter Udo Jahn veranlasste aufgrund der starken Rauchentwicklung die Warnung der Bevölkerung mittels Warn-Apps.

Mehr als 100 Einsatzkräfte der Feuerwehr waren im Einsatz im Kampf gegen die Flammen.
Mehr als 100 Einsatzkräfte der Feuerwehr waren im Einsatz im Kampf gegen die Flammen. © Feuerwehr Heiligenstadt

Um den Bedarf an Löschwasser zu decken, musste die Feuerwehr über mehrere hundert Meter Schlauchleitungen aufbauen. Dazu kam unter anderem auch der Einsatzzug Wasser des Katastrophenschutzes zum Einsatz.

Pferdehof in Heilbad Heiligenstadt in Flammen: Ursache ungeklärt – Kripo ermittelt

Unterstützt wurde die Feuerwehr aus Heiligenstadt von den Kolleginnen und Kollegen aus Bernterode, Bodenrode-Westhausen, Flinsberg, Günterode, Kalteneber, Leinefelde, Rengelrode, Uder und Worbis. Die medizinische und psychologische Versorgung der Einsatzkräfte übernahm der Sanitäts- und Betreuungszug.

Pferdehof in Flammen: Bei dem Brand entstand ein Schaden von über einer halben Million Euro.
Pferdehof in Flammen: Bei dem Brand entstand ein Schaden von über einer halben Million Euro. © Feuerwehr Heiligenstadt

Gegen 2.10 Uhr war das Feuer schließlich unter Kontrolle. Die weiteren Löscharbeiten zogen sich allerdings noch bis in die Morgenstunden. Sieben Stunden nach Alarmierung war das Feuer schließlich gelöscht.

Nun kann die Kriminalpolizei die Ermittlungen zur Brandursache aufnehmen. Der Sachschaden wird auf deutlich über eine halbe Million Euro geschätzt, da neben den Gebäuden auch die Photovoltaikanlagen auf den Dächern sowie das Inventar des Geschäfts zum Teil abgebrannt sind. (rdg)

Verwandte Themen: In einem Haus im Eichsfeld fängt Brennholz Feuer, das sich dann in der Wohnung ausbreitet. Ein Wohnungsbrand macht ein Wohnhaus in Rhumspringe im Eichsfeld (Kreis Göttingen) unbewohnbar, inzwischen ist eine Spendenaktion angelaufen.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion