Universitätsmedizin plant neue Therapiegruppe

Hilfe für Patienten mit Diagnose Demenz

Häufige Diagnose: Etwa 1,4 Millionen Menschen leben in Deutschland mit Demenz. Foto: dpa

Göttingen. Ein neues Angebot der Gedächtnisambulanz der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) richtet sich an Patienten mit beginnender Demenz und deren Angehörige.

Die neue Therapie startet am Mittwoch, 27. Februar. Anmeldungen sind bis zum 10. Februar möglich. In der neue Therapie-Gruppe lernen Betroffene mit der Diagnose Demenz umzugehen und Schwierigkeiten zu akzeptieren. Außerdem gibt es viele praktische Tipps und Übungen, wie sich das Leben mit einer Demenz praktisch gestalten lässt.

„Eselsbrücken und anderen Merkhilfen können zum Beispiel im Alltag seht helfen. Ebenso hilft es, die Langsamkeit für sich als etwas Positives zu entdecken. Das baut Stress ab“, sagt Diplom-Psychologin Dr. Claudia Bartels von der Gedächtnisambulanz der UMG. Sie leitet die Therapie.

Die Betroffenen treffen sich ab dem 27. Februar jeweils mittwochs von 10 bis 11.30 Uhr. Es sind insgesamt zwölf wöchentliche Treffen vorgesehen. Vor Beginn und nach Abschluss gibt es Einzelgespräche mit einem nahen Angehörigen. Die Teilnahme an den Gruppensitzungen wird laut Mitteilung von den Krankenkassen bezahlt. (bsc)

Anmeldung und Kontakt: Dr. Claudia Bartels, Gedächtnisambulanz der Universitätsmedizin Göttingen, Tel. 0551/39-6610, E-Mail: claudia-bartels@med.uni-goettingen.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.