Holbornsches Haus: Zwei Autoren lesen

Göttingen. „Revolte der Poesie und des Humors – die Wirklichkeit aufmischen“: So ist eine Lesung am Mittwoch, 22. Oktober, in Göttingen überschrieben. Beginn ist um 20 Uhr im Holbornschen Haus, Rote Straße 34.

Dabei wollen Friedrich Georg Wentz aus Norderstedt und Frank Helmut Witzel aus Göttingen die Zuhörer unterhalten. Sie sind dabei manchmal ganz leise, manchmal leidenschaftlich und manchmal ruhig, manchmal zutiefst bewegend, manchmal zum Schmunzeln oder zum Lachen, dass sich die Balken biegen, heißt es in einer Ankündigung.

Wentz liest aus seinen Gedichten und seiner Kurzprosa. Witzel präsentiert Auszüge aus seinem im Frühjahr erschienen Roman „Rock, Rinder und die Posaunen der Poesie“. (bsc)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.