Unfallstelle in hohem Gras schlecht sichtbar

Motorradfahrer verunglückt tödlich - Frau suchte ihren Mann bereits

Golmbach. Zu eine tödlichen Motorradunfall kam es in den frühen Morgenstunden des Dienstags auf der Landesstraße zwischen Rühle und Golmbach im Landkreis Holzminden.

Getötet wurde dabei ein 44-jähriger Motorradfahrer aus dem Landkreis Hildesheim. Laut Polizeibericht war der Mann im Bereich einer Kurve kurz vor Golmbach mit seiner Maschine aus nicht bekannter Ursache nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Straßenbaum geprallt.

Der Unfall dürfte unbemerkt von anderen Verkehrsteilnehmern in den frühen Morgenstunden passiert sein. Die Ehefrau des 44-Jährigen hatte ihren Ehemann bereits vermisst und sich nach ergebnislosen Anfragen beim ursprünglichen Zielort des Mannes selbständig auf die Suche gemacht.

Gegen 9.20 Uhr bemerkte ein vorbeifahrender Lkw-Fahrer die Unfallstelle, die im hohen Gras zuvor nicht erkennbar war. Für den Verunglückten kam jede Hilfe zu spät. Der Notarzt konnte nur noch den Tod des 44-Jährigen feststellen.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.