Zukunftsmesse startet am Samstag

IdeenExpo: Wissenschaft und Technik zum Anfassen

+
IdeenExpo: Die Aktionstage in Hannover, bei der die Besucher Technik und Wissenschaft live erleben können, wird am Samstag eröffnet. Vor zwei Jahren besuchte Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen die Schau.

Göttingen/Hannover. Zahlreiche Firmen und Einrichtungen aus Südniedersachsen sind bei der IdeenExpo in Hannover beteiligt. Die Aktionstage für Naturwissenschaften und Technik starten am Samstag, 10. Juni, auf dem Messegelände in Hannover.

Die Besucher können die Zukunftsmesse, die bis zum Sonntag, 18. Juni, täglich von 9 bis 18 Uhr läuft, kostenlos erleben. Mit dabei ist unter anderem die Universität Göttingen, die ihre naturwissenschaftlichen Studiengänge präsentieren wird. Unter anderem bringen die Forscher aus Göttingen einen Nachbau des Sted-Mikroskops mit. Für seine Arbeiten an dem Instrument erhielt der Göttinger Forscher Prof. Dr. Stefan Hell im Jahr 2014 den Nobelpreis.

Außerdem präsentiert sich in Hannover das Göttinger School-Lab des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt. Im Mittelpunkt steht dabei das Thema Fliegen.

Um Plasma-Anwendungen geht es am Stand des Göttinger Fraunhofer-Anwendungszentrums für Plasma und Photonics. Außerdem präsentieren sich die Grundschule Friedland sowie aus Göttingen die Gesellschaft für wissenschaftliche Datenverarbeitung (GWDG), das Hainberg-Gymnasium, das Laser-Laboratorium, die Sartorius AG, das Max-Planck-Institut zur Erforschung multireligiöser und multiethnischer Gesellschaften, die Staats- und Universitätsbibliothek sowie die PFH Private Hochschule.

Neben den Aktionen gibt es auch ein umfangreiches Show-Programm: So werden während Deutschlands größter Jugend-Veranstaltung für Naturwissenschaften und Technik unter anderem die Fantastischen Vier (Samstag, 10. Juni), Culcha Candela & Glasperlenspiel (Freitag, 16. Juni) und Cro (Samstag, 17. Juni) erwartet.

www.ideenexpo.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.