Sielmann-Stiftung Gut Herbigshagen

Inge Sielmann froh über neuen Stiftungsvorstand Fritz Brickwedde

+
Gruppenbild mit der „Grande Dame“ des Naturschutzes: Von links Dr. Fritz Brickwedde, Inge Sielmann und Wolfgang Nolte.  

Duderstadt. Dr. Fritz Brickwedde ist der neue Vorsitzende des Stiftungsrats der Heinz Sielmann Stiftung. Er löst Inge Sielmann ab, die aber die Arbeit weiter begleiten wird.

Inge Sielmann, die 1994 mit ihrem Ehemann, dem bekannten Tierfilmer und Naturschützer Heinz Sielmann die Stiftung ins Leben rief, wird  künftig das Amt der Ehrenvorsitzenden einnehmen.

Inge Sielmann freut sich darüber, dass Brickwedde einen großen Erfahrungsschatz auch aus seiner Zeit als Generalsekretär der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) mit einbringen wird: „Das ist ein unermessliches Geschenk für unsere Stiftung. Ich bin unendlich dankbar dafür, einen so würdigen Nachfolger in ihm für den Vorsitz der Stiftung gefunden zu haben.“

Fritz Brickwedde freut sich auf seine künftige Aufgabe: „Den Stiftungsgründern Heinz und Inge Sielmann fühle ich mich seit vielen Jahren sehr verbunden.“ Es sei eine Ehre, das Vertrauen der Stiftung bekommen zu haben.

Der Stiftungsrat ist seit dem 1. Juni durch zwei neue Stiftungsräte ergänzt worden: Zum Einen mit Bernhard Prinz von Baden, der seit mehr als zehn Jahren im Kuratorium für den Sielmanns Biotopverbund Bodensee tätig ist. Des Weiteren mit Prof. Dr. Volker Zahner, Forstbiologe an der Universität Freising.

Im Stiftungsrtat vertreten sind: Prof. Dr. Peter Berthold, emeritierter Direktor Max-Planck-Institut für Ornithologie, Vogelwarte Radolfzell. Prof. Dr. Matthias Freude, Präsident des Landesamtes für Ländliche Entwicklung, Landwirtschaft und Flurneuordnung. Wolfgang Nolte, Bürgermeister von Duderstadt, der auch weiterhin die Funktion des stellvertretenden Vorsitzenden des Stiftungsrates wahrnimmt. Mit dabei sind auch der Tier- und Naturfilmer Jan Haft sowie Prof. Hans Georg Näder, Geschäftsführender Gesellschafter des Duderstädter Unternehmens Ottobock. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.