Johanna Barton ist das Göttinger Gänseliesel

+

Acht blonde junge Frauen wollten für ein Jahr die Stadt Göttingen als Symbolfigur repräsentieren – eine Jury, gebildet aus Geschäftsleuten, wählte eine Göttingerin aus: Johanna Barton ist das 18. Göttinger Gänseliesel. Die Schülerin am Hainberg-Gymnasium ist – natürlich – 18 Jahre alt.

Die Entscheidung gab Oberbürgermeister Wolfgang Meyer gegen 19 Uhr auf der Bühne an der Johanniskirche bekannt, wo etwa 500 Zuschauer gespannt auf das Ergebnis gewartet hatten. „Ab jetzt wird gearbeitet“, sagte Meyer und schob freundlich nach: „Wir werden uns sicher gut verstehen“, was die ansonsten ob ihrer Wahl sprachlose Johanna mit einem kecken Blick kommentierte. Den Korb mit der Gans erhielt sie von der scheidenden Sophie Heinemann, die ihr Jahr als Gänseliesel als „sehr, sehr schöne Zeit“ bezeichnete. Einen Blumenstrauß als Präsent gab es für die scheidende Pro-City-Geschäftsführerin Beate Behrens. (tko)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.