Kabarettist Erwin Grosche: „Der Abstandhalter“ tritt in Göttingen auf

+
„Der Abstandhalter“: Erwin Grosche tritt mit seinem Programm am Samstag im Alten Rathaus in Göttingen auf.

Göttingen. Erwin Grosche hält Abstand. In seinem Programm „Der Abstandhalter“ erfindet Grosche die Welt im Kleinen neu. Mit diesem Programm tritt der Kabarettist am Samstag, 22. August, ab 20.30 Uhr in Alten Rathaus in Göttingen auf.

Gerne werde Erwin Grosche als “Großmeister der Wortakrobatik” und “Fantasiefabrikant” beschrieben, schreibt der Fachdienst Kultur der Stadt Göttingen in seiner Ankündigung. Er gewann den „Deutschen Kleinkunstpreis“ und den „Prix Pantheon“.

In seinem neuen Kleinkunstprogramm präsentiert der Neo-Narr Ernst neue Geschichten und Lieder über Annäherungsversuche von Menschen, Tieren und Dingen. Da wird die Symbolik des Streuselkuchens erklärt, über das Ausrutschen in der Dusche oder Badewanne philosophiert.

Wer Lust hat Erwin Grosch zu erleben, kann Karten im Vorverkauf in der Tourist-Information im Alten Rathaus kaufen. Die Abendkasse öffnet eine halbe Stunde vor Vorstellungsbeginn. Der Eintritt beträgt 17 Euro (ermäßigt 14). (cge)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.