Keine Beleuchtung: Polizei stoppt kurioses Gespann

Rubrikenlistenbild: dpa

Harste. Ein kurioses Gespann, das gleich gegen mehrere Vorschriften verstieß, hat eine Funkstreifenbesatzung am Samstag gegen 19 Uhr in Harste aus dem Verkehr gezogen.

Nach Einbruch der Dunkelheit zuckelte ein Kleinlaster mit einem angehängten Rübenroder mit etwa 60 km/h von Parensen kommend in Richtung Harste. Bei einer Kontrolle stellten die Beamten dann fest, dass am Rübenroder die Beleuchtung ohne Funktion war. Eine Bremsanlage war gar nicht vorhanden.

Der Roder hat ein Gesamtgewicht von etwa vier Tonnen. Zugelassen war der Lastwagen für ungebremste Anhänger bis maximal 750 Kilogramm. Weiterhin entdeckten die Beamten insgesamt sieben Lastwagen- und Autobatterien, die alle ungesichert auf der Ladefläche und im Führerhaus des Lastwagens standen. Die Betriebsbatterie des Zugfahrzeugs war mit einem Gurt am Fahrwerk befestigt. Ein Tankdeckel war nicht vorhanden.

Hinzu kommt: Der Lastwagen war vor drei Jahren stillgelegt worden. Am Zugfahrzeug und am Anhänger befanden sich rote Kennzeichen. Zulassungsbescheinigungen dafür hatte der 51-jährige Fahrer nicht dabei. Ihm wurde die Weiterfahrt untersagt. Der 18-jährige Beifahrer und Halter der Fahrzeuge gab an, ein Schrotthandel-Gewerbe zu betreiben. Er wollte beide Fahrzeuge von Northeim nach Dransfeld bringen, sagte der Halter gegenüber den Beamten.

Polizei leitet Verfahren ein

Gegen den Fahrer und Halter leiteten die Beamten unter anderem Verfahren wegen Verstößen gegen das Pflichtversicherungsgesetz, die Abgabenordnung, die Straßenverkehrszulassungs-Ordnung und die Gefahrgutvorschriften ein. (bsc)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.