Kinder-Uni: Mädchen und Jungen sind die Dozenten

Referierten zum Abschluss des Wintersemesters der Kinder-Uni vor großem Publikum: (von links) Maximilian Schreier, Luisa Rode, Hannah Nele und Linn Fischbach. Foto: Schröter

Göttingen. Mit der sechsten Vorlesung endete am Mittwoch das Wintersemester der Göttinger Kinder-Uni. Unter dem Motto „Kinder informieren Kinder“ durften sich dabei wie immer zum Semesterabschluss Teilnehmer der Kinder-Uni einmal selbst als Dozenten versuchen.

Was sind eigentlich Pyramiden? Wie wurden sie gebaut? Und viele Menschen waren am Bau einer einzigen Pyramide beteiligt? Auf Fragen wie diese lieferten Hannah Nele und Luisa Rode in ihrem Vortrag „Das alte Ägypten – Land der Pharaonen und Geheimnisse“ kindgerechte Antworten. Mit ihrer Übersetzung des Wortes Pyramide als „spitzer Kuchen“ dürften die beiden Schülerinnen sogar den einen oder anderen Erwachsenen im großen Hörsaal 010 des Zentralen Hörsaalgebäudes der Georg-August-Universität überrascht haben.

Spannende Themen

Nicht weniger spannend ging es in den beiden anderen Vorträgen zu. Dabei präsentierte Linn Fischbach zunächst alles Wissenswerte zum Thema Delfine und Maximilian Schreier nahm sich zum Abschluss Komodowarane, die letzten Drachen der Erde, vor.

Wie gut die jeweils rund 15-minütigen Referate beim jungen Publikum ankamen, zeigt die Tatsache, dass die rund 150 Kinder im Saal kaum dazwischen redeten und bei Fragen der „Dozenten“ richtig gut mitarbeiteten. „Auch wenn der Hörsaal bei dieser Art der Vorlesung traditionell nur etwa halb so voll ist wie bei normalen Vorlesungen, sind diejenigen, die daran teilnehmen, doch immer ganz begeistert“, meinte Peter Brammer, der die Kinder-Uni vor elf Jahren zusammen mit Studenten des Pädagogischen Seminars entwickelt und aus der Taufe gehoben hatte. Mit dem Verlauf des zurückliegenden Wintersemesters zeigte sich Brammer hochzufrieden. „Insgesamt haben rund 1700 Kinder an den sechs Vorlesungen teilgenommen“, freute er sich über die anhaltend große Resonanz. Die Seminare und Workshops seien sogar allesamt komplett ausgebucht gewesen. „Und das, obwohl die Teilnahme daran nicht kostenlos ist“, so Brammer.

Kinder-Uni in Göttingen

Wer im Wintersemester an allen sechs Vorlesungen teilgenommen hat, wurde am Mittwoch noch persönlich nach vorne gebeten. Die fleißigsten Kinderuni-Gänger bekamen dafür nämlich noch eine Urkunde ausgehändigt. Und bei der abschließenden Verlosung durften sich 40 Gewinner dann auch noch über Buchpreise und Eintrittskarten für das Badeparadies Eiswiese freuen. Weitere Infos zur Kinder-Uni gibt es im Internet. (per)

Weitere Informationen gibt es hier.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.