Kinderbetreuung in Betrieben: Hilfe aus einer Hand

Göttingen. Eine neue Anlaufstelle bei der Stadtverwaltung soll künftig Betrieben und Einrichtungen in Göttingen helfen, eine eigene Kinderbetreuung einzurichten. Das beschloss der Rat der Stadt Göttingen am Freitag einstimmig.

Nach dem Vorbild der Landeshauptstadt Hannover ist diese Stelle dafür zuständig, die Unternehmen und Institute bei der Einrichtung und dem Betrieb beratend zur Seite zu stehen und Hilfe aus einer Hand anzubieten. 

Dabei geht es unter anderem um die Fördermittel, die Frage der Trägerschaft, das Baurecht sowie die rechtlichen Vorgaben einer Betriebsgenehmigung.

Hintergrund ist das große Interesse der Universität und von Unternehmen, aufgrund des Fachkräftemangels eigene Betreuungsangebote einzurichten. (bsc)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.