Dr. Knopek lobt gute Bahnanbindung

+
Dr. Lutz Knopek

Göttingen. „Für eine Stadt ihrer Größe ist Göttingen gut angebunden“, waren sich Bahnhofsmanagement Detlef Krusche und der Bundestagsabgeordnete Dr. Lutz Knopek (FDP) bei einem Treffen in Göttingen mit Blick auf das Fahrplanangebot der Eisenbahn einig. Knopek ist selbst Pendler.

Er lobte die gute Nord-Süd-Anbindung Göttingens. Die aktuelle gute Nachricht: Das Fernverkehrsangebot bleibt in der Universitätsstadt nach dem Fahrplanwechsel am 9. Dezember unverändert bestehen.

Positiv bewertet Dr.Knopek die beiden zusätzlichen InterCity-Halte im Northeim, die insbesondere für Wochenendpendler aus der Region positiv seien. Eine Verbesserung im Regionalverkehr wird es für Göttingen ab Dezember 2013 geben, kündigte Krusche an. Dann ist ein Stunden-Takt von Göttingen nach Paderborn vorgesehen. (bsc)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.