Drei Festnahmen

Kontrollwoche: Polizei fahndete in Südniedersachsen nach reisenden Tätern

+
Kontrollaktion der südniedersächsischen Polizei auf der Autobahn 39: Dort wurden zahlreiche Fahrzeuge angehalten. 

Göttingen. Reisenden Tätern waren Polizeidienststellen aus Südniedersachsen und Nordhessen in dieser Woche auf der Spur. Auf niedersächsischer Seite wurden drei Personen festgenommen.

Von Dienstag bis Samstag, 14. bis 18. März, wurde intensiv kontrolliert. An jedem der Tage waren in Südniedersachsen und Nordhessen 100 Beamte im Einsatz. Unterstützung gab es von den Autobahnmeistereien sowie vom Technischen Hilfswerk (THW). Gleichzeitig machte auch der Zoll Kontrollen.

In Südniedersachsen wurden insgesamt 659 und etwa 800 Personen überprüft. Drei Personen waren per Haftbefehl gesucht worden. Laut Polizei wurden insgesamt 23 Strafverfahren eingeleitet. Ein Fahrer war betrunken auf der Autobahn unterwegs. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,08 Promille. Außerdem waren ein 22-Jähriger und ein 28-Jährigen vermutlich unter Drogeneinfluss unterwegs.

Verkehrsverstöße

Außerdem wurden insgesamt 68 Verkehrsverstöße registriert. Spitzenreiter war ein Fahrer, der in einer Tempo-130-Zone mit 192 km/h unterwegs war.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.