Kostenlos Strom tanken am Rewe-Markt in Klein-Lengden

Elektro-Zapfsäule: Am Rewe-Markt in Klein Lengden steht die Ladestation. Über die sich freuen – von links – Peter Schulze (EAM), Klaus-Werner Hanelt (Ortsbürgermeister Klein Lengden), Gleichens Gemeindebürgermeister Manfred Kuhlmann, Axel Artmann, Jan Harpening (beide Backhaus), Thomas Höfling (Rewe-Geschäftsführer) und Susanne Vollgraf (Bäckerei Thiele). Foto: Schröter

Klein Lengden. Im Landkreis Göttingen wird das Tankstellennetz für Elektrofahrzeuge dichter. Am Mittwoch wurde in der Gemeinde Gleichen die erste Strom-Zapfsäule eingeweiht.

Sie steht am Rewe-Markt in Klein Lengden. „Das, was hier heute vom Himmel kommt, ist kein Regen“, sagte Klein Lengdens Ortsbürgermeister Klaus-Werner Hanelt mit einem breiten Grinsen im Gesicht. „Das sind Freudentränen.“ Sachlich ergänzte Gleichens Gemeindebürgermeister Manfred Kuhlmann: „Wir freuen uns, dass wir mit der EAM die Elektromobilität in unserer Gemeinde einen Schritt nach vorne bringen können.“

Wie an anderen Orten in Stadt und im Landkreis Göttingen war es der Energieversorger, der die neue Strom-Ladesäule aufgestellt hat und künftig auch betreiben wird. Bis zu zwei Fahrzeuge können dort zeitgleich aufgeladen werden – sowohl Elektro-Autos als auch Elektro-Fahrräder.

Den zu 100 Prozent aus regenerativen Quellen stammenden Strom stellt die EAM bis Juni 2016 im Rahmen des „Schaufensters E-Mobilität“ kostenlos bereit. Damit die E-Tankstelle genutzt werden kann, benötigen Kunden spezielle Ladekarten. Sie sind erhältlich im Rathaus Gleichen, in der Verwaltungsstelle Klein Lengden, im Rewe-Markt Klein Lengden, in der Bäckerei Thiele im Rewe-Markt sowie im Backhaus Klein Lengden. Mit diesen Ladekarten steht die E-Tankstelle an allen sieben Tagen der Woche rund um die Uhr zur Verfügung.

„In den nächsten Jahren wird die klimafreundliche Elektromobilität auch hier in Südniedersachsen immer mehr an Fahrt aufnehmen“, sagte Peter Schulze, Kommunalberater der EnergieNetz Mitte. Um die Entwicklung aktiv voranzutreiben, sei es wichtig, die nötige Infrastruktur zu schaffen. Und die neue Ladestation sei ein weiterer Schritt in diese Richtung. (per)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.