Krebsfälle: Kritik an Stefan Wenzel

Gross Schneen. Kritik am Landtagsabgeordneten Stefan Wenzel (Bündnis 90/Die Grünen) wegen einer Äußerung im November übt der Bundestagsabgeordnete Dr. Lutz Knopek.

Mit Blick auf die angeblich erhöhte Zahl der Krebsfälle in Groß Schneen hatte Wenzel kritisiert, dass er es für nicht nachvollziehbar halte, dass den staatlichen Behörden die Entwicklung nicht aufgefallen sei.

„Die Untersuchungen haben gezeigt, dass die Vorwürfe gegen das Unternehmen haltlos waren“, so Knopek. Der Fraktionsvorsitzende der Grünen im Landtag rudere seit Wochen immer mehr zurück. „Unreflektiert vorschnell Schuldzuweisungen zu machen ist politisch unseriös.“

Bei einer Informationsveranstaltung war bekannt geworden, dass die Zahlen bei den Krebserkrankungen in Groß Schneen im Durchschnitt liegen (wir berichteten). Zuvor hatte die Staatsanwaltschaft das Verfahren gegen einen zunächst beschuldigten Lackier-Betrieb eingestellt. Diesem war vorgeworfen worden, ein Lösungsmittel unsachgemäß eingesetzt zu haben. (bsc)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.