Drei Männer festgenommen

Kriminalinspektion Göttingen schnappt Einbrecherbande

Göttingen/Hildesheim. Nach wochenlangen Ermittlungen klickten Montagabend die Handschellen bei einer Einbrecherbande in Hildesheim.

Seit September 2016 ermittelt die Zentral Kriminalinspektion (ZKI) Göttingen gegen eine Gruppe von Männern, die in Verdacht steht, in Hildesheim und Umgebung bandenmäßig schwere Einbruchsdiebstähle begangen zu haben. Das Verfahren wird zusammen mit der Staatsanwaltschaft Hildesheim geführt.

Wie die Polizei mitteilt, wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Hildesheim Dienstag mehrere Wohnungen und eine Garage in Hildesheim, Groß Schwülper und Braunschweig durchsucht.

In den Hildesheimer Wohnungen wurden die drei Beschuldigten im Alter von 22, 40 und 46 Jahren vorläufig festgenommen. Zwei der Festgenommenen sind in Hildesheim gemeldet, eine Person ist ohne festen Wohnsitz, hält sich hier aber in Hildesheim auf. Den Beschuldigten werden bislang insgesamt zwölf schwere Diebstahl vorgeworfen. Bei den Diebstählen in Geschäfte, Vereinsheime und Kleingartenanlagen sind neben einem Lkw auch Luftdruckgewehre, Hochdruckreiniger, Werkzeuge, Fahrräder, Kraftstoff und ein Motorrad entwendet worden.

Der Gesamtschaden aller Taten beläuft sich bisher auf circa 150.000 Euro.

Die ermittelnde Dienststelle geht davon aus, dass die Beschuldigten noch weitere schwere Einbruchsdiebstähle begangen haben. Die Ermittlungen der ZKI und der Staatsanwaltschaft Hildesheim dauern an.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Hildesheim wurden die drei Beschuldigten dem Ermittlungsrichter des Amtsgerichts vorgeführt. Dieser erließ gegen alle drei Beschuldigten Untersuchungshaftbefehle.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.