Fachvorträge am Krankenhaus Neu-Mariahilf

Künstliche Gelenke für Hüfte und Knie

Facharzt Axel Funke

Göttingen. Um das Thema „Künstlicher Gelenkersatz an Knie- und Hüftgelenk“ dreht sich eine Patienteninformationsveranstaltung mit Experten-Vorträgen am Samstag, 26. September, von 11 bis 16 Uhr im Göttinger Krankenhaus Neu-Mariahilf, Waldweg 9. Der Eintritt ist frei.

Jährlich werden in Deutschland etwa 400.000 Endoprothesen eingesetzt, davon rund 210.000 künstliche Hüft- und 165.000 Kniegelenke. Die Operateure an Neu-Mariahilf setzen pro Jahr mehr als 700 künstliche Hüft- und Kniegelenke ein, heißt es in einer Mitteilung der Klinik.

In den Fachvorträgen um 12 und 14 Uhr geht es um Ziele einer Operation, welches Verfahren das richtige ist und wie die Nachbehandlung aussieht. Neben ihren Vorträgen stehen die Orthopädie-Fachärzte Axel Funke und Dr. Sebastian Lässig zu Gesprächen zur Verfügung.

Außerdem präsentieren zwei Göttinger Sanitätshäuser und mehrere Endoprothesenhersteller ihre Produkte. (p)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.