„Kulturelle Vielfalt live!“

Musik macht Spaß: Der Tag der Musik verdient ein großes Publikum, denn das Musizieren fördert die soziale Integration und stärkt das gesellschaftliche Miteinander – wie hier beim Tag der Offenen Tür der Musikschule Werra-Meißner.
+
Musik macht Spaß: Der Tag der Musik verdient ein großes Publikum, denn das Musizieren fördert die soziale Integration und stärkt das gesellschaftliche Miteinander – wie hier beim Tag der Offenen Tür der Musikschule Werra-Meißner.

Der Tag der Musik findet vom 14. bis 16. Juni mit Veranstaltungen im gesamten Bundesgebiet statt. Der Deutsche Musikrat verfolgt als Initiator das Ziel, eine bundesweite Plattform für die kulturelle Vielfalt in Deutschland zu schaffen und das große bürgerschaftliche Engagement im Land aufzuzeigen.

Knapp sieben Millionen Menschen musizieren bundesweit in Laienensembles. Auch am diesjährigen Tag der Musik (vom 14. bis 16. Juni), der bereits zum fünften Mal stattfindet, werden sich tausende Laienmusiker unter dem Motto „Kulturelle Vielfalt live!“ mit Veranstaltungen beteiligen.

Download

der Sonderseite Tag der Musik 2013

Hierzu erklärt Christian Höppner, Generalsekretär des Deutschen Musikrates: „Das Laienmusizieren ist eine der größten bürgerschaftlichen Bewegungen in Deutschland und bildet ein Netzwerk, das in alle Bereiche des gesellschaftlichen Lebens hineinwirkt. Die Motivation, das Engagement und die Mitverantwortung der vielen musizierenden Menschen ist jedoch keine Selbstverständlichkeit und braucht die nötigen rechtlichen, sozialen und bildungspolitischen Grundlagen.“

Über 1300 Veranstaltungen im letzten Jahr haben gezeigt, wie vielfältig das musikalische Leben in Deutschland ist. Von Kindergärten und Musikschulen, über Musikvereine und Jazzbands, bis hin zu Opernhäusern und Sinfonieorchestern: Alle beteiligten sich am Tag der Musik. (nh)

Weitere Informationen zu Veranstaltungen in der Region unter: www.tag-der-musik.de

Partner der Sonderveröffentlichung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.