Kunstquartier: CDU lädt zur öffentlichen Diskussion

An der Düsteren Straße: Hier soll das Kunstquartier entstehen. Initiator ist Verleger Gerhard Steidl, der auch sein Grass-Archiv hier baut. Die Stadt hat Fördergeld beantragt, dass jetzt auch Berlin fließt. Oberbürgermeister Rolf-Georg Köhler freut sich darüber. Foto: Kopietz

Göttingen. Die Diskussion um das Kunstquartier in Göttingen geht weiter. Die CDU/FDP-Gruppe lädt für Mittwoch, 18. Februar, zu einer Gesprächsrunde ins Neue Rathaus ein.

Um 18 Uhr beginnt im Ratssaal eine öffentliche Diskussion mit dem Titel „Kunstquartier – der richtige Weg für Göttingen?“. Dabei soll über das Projekt, bei dem Kunstschätze der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden sollen, von verschiedenen Seiten beleuchtet werden. Hintergrund: Aus dem Bundesprogramm „Nationale Projekte des Städtebaus“ soll für das Kunstquartier 4,5 Millionen Euro nach Göttingen fließen. Der Rat hatte sich mit Stimmen von SPD und Grünen für das Projekt ausgesprochen.

Gleichzeitig wurde bereits im vergangenen Jahr deutlich, dass bei einer Realisierung des Kunstquartiers andere kulturelle Bereiche in Göttingen vermutlich finanzielle Abstriche machen müssen. Kritik kam dabei unter anderem von der CDU/FDP-Gruppe, vom Verein Kunst sowie vom Geschichtsverein Göttingen.

Deshalb soll es bei der Podiumsdiskussion um folgende Themen gehen: Auswirkungen auf Museum und Archiv, Ausstellungsbrache im Alten Rathaus, alternative Finanzquellen, offene Organisationsfragen, Folgen für Händel-Festspiele und Göttinger Symphonieorchester, Schmälerung andere soziokultureller Einrichtungen. Auf dem Podium werden Göttingens Oberbürgermeister Rolf-Georg Köhler (SPD), Prof. Dr. Peter Aufgebauer, Vorsitzender des Göttinger Geschichtsvereins sowie Nils König vom Verein Kunst erwartet. Die Moderation hat der Göttinger CDU-Bundestagsabgeordnete Fritz Güntzler. (bsc)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.