Kurzfilm-Wettbewerb: Herberhäuser hofft auf viele Stimmen

+
Szene aus dem Kurzfilm „Der Clown“: Thomas Klawunn hofft bis Montag auf viele Stimmen.

Herberhausen. Der Herberhäuser Industrie- und Werbefotograf Thomas Klawunn startet derzeit in Berlin bei einem Wettbewerb. Er hofft auf einen vorderen Platz mit seinem Streifen „Der Clown“ beim „99Fire-Films-Award“.

Das Besondere an diesem Wettbewerb ist, das für die gesamte Produktion des 99 Sekunden langen Kurzfilms nur 99 Stunden Zeit war. In diesem Jahr lautete das Thema: „Hauptsache Ihr habt Spass.“

Bei der Produktion haben Klawunns Familie und viele Freunde mitgeholfen. Die erste Hürde ist schon geschafft: Der Streifen landete aus einer Auswahl von mehr als 3700 Filmen im Finale mit 99 Streifen.

Jetzt muss das Publikum im Internet entscheiden. Jeder Klick zählt für Klawunn. Bis kommenden Montag, 15. Februar, Punkt 13 Uhr, kann man abstimmen. (bsc) Webseite des Kurzfilm-Projektes

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.