Angreifer hatte 2,35 Promille

20-Jähriger greift im Alkoholrausch Beamte an: Polizisten sind dienstunfähig

Mingerode. Bei einem Einsatz im Duderstädter Ortsteil Mingerode wurden am Mittwochabend auf der Mingeröder Straße zwei Polizisten von einem 20-Jährigen im Alkoholrausch angegriffen und verletzt.

Bei dem Tatverdächtigen handelt es sich um einen Asylbewerber aus Afghanistan, der sich seit 2012 im Deutschland aufhält. Die 38-jährige Polizistin und ihr 45-jähriger Kollege erlitten diverse Prellungen am Körper und auch im Bereich des Kopfes. Sie wurden noch am Abend im Krankenhaus behandelt und konnten dann nach Hause. Beide sind derzeit nicht dienstfähig.

Was sich im Detail abspielte, ist bislang noch nicht abschließend geklärt. Dazu laufen momentan die Ermittlungen. Ersten Informationen zufolge gerieten der 20-Jährige und ein 19 Jahre alter Mitbewohner aus Serbien nach dem gemeinsamen Konsum von Alkohol aus bislang ungeklärten Gründen offenbar in einen heftigen Streit. Daraus entwickelte sich eine Schlägerei.

Der 19-Jährige verließ schließlich den Ort des Geschehens. Er wurde wenig später bewusstlos und verletzt auf einem benachbarten Sportplatz aufgefunden.

Der Mann aus Serbien ist ebenfalls Asylbewerber. Er hält sich seit 2014 in Deutschland auf. Der 20 Jahre alte Afghane zog sich bei der Auseinandersetzung Verletzungen im Gesicht zu.

Rettungswagen transportierten die beiden Kontrahenten in Krankenhäuser nach Duderstadt und Göttingen. Dort wurde nihnen Blutproben entnommen. Ein Atemalkoholtest ergab bei dem 20-Jährigen einen Wert von 2,35 Promille.

Die Polizei leitete Ermittlungsverfahren wegen Verdachts der gefährlichen Körperverletzung und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte ein.

Rubriklistenbild: © dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.