Alcotest ergibt 2,07 Promille

Polizei stoppt betrunkenen Lastwagenfahrer auf der A7

A7: Polizei stoppt betrunkenen Lastwagenfahrer
+
A7: Polizei stoppt betrunkenen Lastwagenfahrer

Auf der A7 stoppt die Polizei einen betrunkenen Lastwagenfahrer. Mehrere Verkehrsteilnehmer haben die Polizei über den Fahrer informiert.

  • A7 bei Göttingen: Betrunkener Fahrer gestoppt
  • Lastwagenfahrer ist mit 2,07 Promille unterwegs
  • Weitere Verkehrsteilnehmer hatten seinetwegen den Notruf verständigt

Die Autobahnpolizei Göttingen hat am Sonntagnachmittag, 26.01.2020, die vermutliche Trunkenheitsfahrt eines 42-jährigen Lastwagenfahrers auf der A7 beendet. Wie die Polizei am Dienstag, 28.01.2020, mitteilte, ergab ein Atemalkoholtest einen Wert von 2,07 Promille.

A7: Auffällige Fahrweise verunsicherte Verkehrsteilnehmer - die Polizei stellte Trunkenheit fest

Mehrere Verkehrsteilnehmer hatten per Notruf einen Sattelzug mit auffälliger Fahrweise auf der A7 in Fahrtrichtung Kassel gemeldet. Die Autobahnpolizei kontrollierte Lastwagen und Fahrer gegen 16.20 Uhr an der Rastanlage Göttingen-West. Dabei stellten die Beamten erheblichen Alkoholgeruch bei dem 42-Jährigen fest.

Dem Mann wurde in einem Krankenhaus eine Blutprobe entnommen. Außerdem wurde sein Führerschein beschlagnahmt und ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet.

A7 - Den Rasern an den Kragen: 70 Fahrverbote nach Geschwindigkeitskontrollen

Polizei-Kontrolle bei Göttingen: Die Beamten stoppen einen Fahrer. Er saß fast 24 Stunden am Steuer.

Kontrollen gegen Raser auf der A7: Resultat sind 70 Fahrverbote - Entlang der A7 gibt es immer wieder verstärkte Geschwindigkeitskontrollen. Dieses Mal mit einem erschreckenden Ergebnis.

Trunkenheit am Steuer ist auf der A7 keine Seltenheit

Erst 2, dann 2,9 Promille: Lkw-Fahrer zum zweiten Mal betrunken auf A7-Rastplatz erwischt - Erneut hat die Göttinger Polizei mehr als ein Dutzend betrunkene Lkw-Fahrer auf Parkplätzen, Raststätten und Rasthöfen an der A7 aus dem Verkehr gezogen und damit schwerste Unfälle verhindert. Göttingens Polizeipräsident Uwe Lührig begleitete die Beamten bei der Alkohol-Kontrollaktion bei Lastwagenfahrern entlang der A7.

Kontrolle an der A7: Polizei stoppt bekiffte und betrunkene Lkw-Fahrer - Erneut hat die Polizei am Sonntagabend, 14.04.2019, Lkw-Fahrer entlang der Autobahn 7 in Südniedersachsen kontrolliert. Diesmal stoppte sie nicht nur betrunkene Fahrer, denn einer war offenbar bekifft. Der absolute Spitzenwert wurde mit 2,28 Promille bei einem deutschen Lkw-Fahrer festgestellt. Ein weiterer Fahrer stand unter Drogen: Der Drogenschnelltest reagierte positiv auf die Cannabis-Substanz THC sowie auf Amphetamine.

Mit reichlich Alkohol im Blut ist auch ein Mann auf der A7 im Kreis Göttingen unterwegs gewesen. Vor allem durch seine gefährliche Fahrweise fiel er der Polizei auf. 

Die Polizei Kassel geht mit einer Taskforce gegen getunte Autos und Raser vor. Auf der B7 ist ein BMW mit mehr als 200 Kilometer pro Stunde gestoppt worden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.