Agrarökonom Ludwig Theuvsen soll für die CDU Landratswahl gewinnen

Ludwig Theuvsen

Landkreis Göttingen. Die CDU schickt Prof. Dr. Ludwig Theuvsen als Kandidaten in die Landratswahl am 11. September 2016.

Das haben die CDU-Kreisvorstände am Donnerstagabend im Göttinger Hotel Freizeit In bei ihrer Sitzung beschlossen.

Der 52-jährige Wirtschaftswissenschaftler am Departement für Agrarökonomie der Uni Göttingen ist in der Kommunalpolitik kein Unbekannter. Zurzeit ist er Vorsitzender des CDU-Stadtverbandes Göttingen, gehört dem Rat der Stadt und auch dem Aufsichtsrat der Göttinger Wirtschaftsförderungsgesellschaft (GWG) an. Kreisvorsitzender Fritz Güntzler bezeichnet den erst seit 2011 in der CDU aktiven Theuvsen als „einen Quereinsteiger in der Partei, der aufgrund seiner beruflichen Laufbahn alle Voraussetzungen für das Landratsamt mitbringt“. Er sei eine „überzeugende Alternative zu Bernhard Reuter“.

„Mit Ludwig Theuvsen machen wir nun ein Angebot für alle Wählerinnen und Wähler im fusionierten Landkreis, einen anderen Stil der Politik zu wählen“, sagte die CDU-Kreisvorsitzende aus Osterode, Susanne Mackensen.

Ludwig Theuvsen setzte auf Erfolg und das mache zuversichtlich, so Güntzler.

Der Gewählte zeigte sich gelöst und zuversichtlich: Zu seiner Nominierung sagt Ludwig Theuvsen: „Ich freue mich auf den Wahlkampf und die anstehenden Herausforderungen. Es gilt, den neuen Landkreis lebenswert zu gestalten und ihn auf solide Beine zu stellen.“

Neben dem Zusammenführen beider Altkreise, wird das Angehen der demographischen und wirtschaftlichen Probleme zu den Hauptaufgaben als Landrat gehören. „Zwischen Staufenberg und Bad Sachsa müssen wir unsere Potentiale nutzen und unsere Region gemeinsam mit den dort lebenden Menschen insgesamt stärker voranbringen“, sagte Theuvsen.

Nach Aussage des Kreisvorsitzenden Güntzler habe es durchaus mehrere mögliche Kandidaten gegeben. Nach Gesprächen sei es aber eindeutig auf Theuvsen hinausgelaufen, der sich nun mit Amtsinhaber Bernhard Reuter einen Wahlkampf liefern wird. Ob die Grünen einen Kandidaten benennen ist noch unklar. (tko)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.