Better Than spielten gefühlvolle Lieder

Lokale Musiker spielten bei Festival in Herberhausen

+
Sänger und Songschreiber Philipp Scholz (rechts) und Jonathan Koch von der Göttinger Band „Better Than“ begeisterten das Publikum mit ebenso starken wie gefühlvollen Texten.

Herberhausen. Tolle Stimmung herrschte am Samstag im Garten der Herberhäuser Dorfschänke, wo zum zweiten Mal ein kleines, aber feines Open-Air-Festival stattfand.

Rund 100 Besucher waren gekommen, um in entspannter Atmosphäre teilweise im Gras liegend das herrliche Sommerwetter zu genießen und Musikern aus der Region zu lauschen. Den Auftakt machten Philipp Scholz und Jonathan Koch von der Göttinger Band „Better Than“, die vor vier Jahren ihren ersten Auftritt in der Dorschänke hatten und die seither unter anderem den Bandwettbewerb „Rock am Kaufpark“ gewann.

Mit ebenso starken wie gefühlvollen Texten begeisterten die beiden jungen Künstler genauso wie anschließend Axel Mehner und Klaus Wissmann, die ihr Publikum mitnahmen auf eine Reise von Liebe und Verlust, auf die Suche nach Mut und Antworten.

Mit Witz und Charme präsentierten sie eingängige Refrains und Melodien, die einen noch auf dem Weg nach Hause und darüber hinaus begleiteten. Den Abschluss machte Jan Finkhäuser, der als „Mary’s Bard“ in den vergangenen 16 Jahren so einiges an Repertoire zusammengesammelt hat. 

In Herberhausen präsentierte der Barde Songs, die sich mit den Abgründen des Menschen befassten, wobei seine abwechslungsreichen Arrangements und die dynamische Spielweise auch sein Konzert zu einem besonderen Vergnügen machten. Insgesamt eine sehr gelungene Veranstaltung, die für das kommende Jahr förmlich nach einer Wiederholung schreit. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.