Übersicht der Engstellen um Göttingen und Drammetal

Baustellen sind Grund für Dauerstau auf der A7 bei Göttingen

+
Kein außergewöhnliches Bild: Ein Stau auf der Autobahn 7 in der Nähe des Rasthofes Göttingen – momentan brauchen Autofahrer rund um Göttingen viel Geduld. Zahlreiche Straßen werden saniert, es kommt zu Staus, Umleitungen – Ausweichstrecken sind verstopft.

Göttingen. Autofahrer rund um Göttingen müssen starke Nerven haben: Es staut sich in alle Richtungen aufgrund diverser Baustellen.

Tägliche Verkehrsnachrichten: Stau oder schleppender Verkehr auf der Autobahn 7 zwischen Göttingen-Nord und Göttingen, manchmal bis zum Dreieck Drammetal. In diesem Dauerstau müssen sich Pendler jeden Tag in Geduld üben. 

Grund: Entlang der Raststätte Göttingen ist die Fahrbahn von drei auf zwei Fahrstreifen verengt, in beide Richtungen. Genervte Gesichter, Verspätung am Arbeitsplatz, Unverständnis. Aber auch die Anwohner der ohnehin stark befahrenen Reinhäuserlandstraße klagen über Lärm- und Feinstaubbelastung.  Laut Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Bad Gandersheim sollen die Arbeiten voraussichtlich ab Donnerstag, 19. Oktober abgeschlossen und wieder alle sechs Spuren freigegeben sein.

Rastanlage-Zufahrt wird saniert

Seit Montag, 11. September, bis heutigen Donnerstag, 14. September, bleibt auf der Autobahn 7 in Fahrtrichtung Süd (Kassel) die Zu- und Abfahrt der Tank- und Rastanlage Göttingen-West gesperrt. Um den 19. September wird der Verkehr auf die Fahrbahn Richtung Süden auf die Ausweichspuren geleitet und die andere Seite saniert.

A38 - Sanierung

Ebenfalls von Montag, 11. September bis Freitag, 15. September, erfolgt im Zuge der A38-Sanierung die Fahrbahnsperrung von Göttingen nach Halle und von Halle nach Kassel. Der Verkehr von der A7 auf der Richtungsfahrbahn Süd (Kassel) zur A38 nach Halle wird über die Anschlussstelle Hann. Münden-Hedemünden zur A38 nach Halle im Zuge der U1 geführt. Für die wegfallende Strecke Halle in Richtung A7 Kassel wird der Verkehr in entgegengesetzter Richtung auf die A7 geleitet. Hier wird der Verkehr bis zur Anschlussstelle Göttingen-Nord geführt, um hier zu wenden und wieder auf die A7, Richtungsfahrbahn Kassel, zu fahren. Alternativ kann in Friedland abgefahren und die U76 (B27, B80) bis Hedemünden genutzt werden.

Auch Kreissstraßen sind dicht

Auch auf den Kreisstraßen wird saniert. Betroffen sind Straßen in der Gemeinde Staufenberg, Dransfeld und Rosdorf. Laut Kreissprecher Ulrich Lottmann wird die K205 zwischen Scheden und Meensen bis einschließlich Dienstag, 19. September saniert; ebenso die K32 zwischen Mengershausen und Jühnde, vom Montag, 18. September bis einschließlich Freitag, 29. September. Aktuell voll gesperrt ist die B3 an der Kreisgrenze Landkreis Göttingen/Landkreis Northeim,

Die entsprechenden Umleitungsstrecken werden ausgeschildert. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.