Einsatz nach einer Stunde beendet

Brand in Niedernjesa: Jugendliche helfen beim Löschen

+
Großeinsatz der Feuerwehren: Dank der Vorarbeiten von zwei Jugendlichen hatten die Einsatzkräfte einen Brand in Niedernjesa relativ schnell unter Kontrolle.

Auch dank des Einsatzes von zwei Jugendlichen hat ein Brand eines Scheunentors in Niedernjesa am Donnerstagabend nicht auf nebenstehende Gebäude übergegriffen.

Wie die Feuerwehr Friedland mitteilte, wurden die Feuerwehren um 18.39 über einen Dachstuhlbrand in der Nähe des Lokals „Blaubachschänke“ alarmiert.

Als die Einsatzkräfte aus Niedernjesa, Groß Schneen, Friedland/Elkershausen, Ballenhausen und Reinhausen eintrafen, hatten die Jugendlichen den Brand mit Feuerlöschern und Wassereimern bereits eingedämmt, erklärte René Schneemann, Pressesprecher der Gemeindefeuerwehr Friedland. Der Einsatzleiter aus Niedernjesa ließ das brennende Scheunentor mit einem Hochdrucklöschgerät löschen. Die angrenzenden Lagerbereiche wurden nach Glutnestern abgesucht. Die beiden Jugendlichen erlitten bei ihrem Einsatz keine Verletzungen, wie eine Untersuchung des Rettungsdienstes feststellte.

Neben Feuerwehren und Rettungsdienst war auch die Polizei vor Ort. Die Hauptstraße zwischen Reinhausen und Niedernjesa war für die Löscharbeiten voll gesperrt. Nach rund einer Stunde war der Einsatz beendet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.