Thomas Oppermann von der SPD gewinnt

Bundestagswahl 2017: Alle Ergebnisse aus Wahlkreis Göttingen

Thomas Oppermann (SPD)  wird mit 34,9 Prozent der Erststimmen erneut als Direktkandidat in den Bundestag ziehen.

Im Wahlkreis Göttingen ist Thomas Oppermann (SPD) erneut als Direktkandidat in den Bundestag gewählt worden. Hier finden Sie alle Ergebnisse.

Aktualisiert am 25. September, 7.05 Uhr. Im Wahlkreis Göttingen müssen sowohl die SPD als auch die CDU Verluste verzeichnen: Die SPD fällt von 40,4 Prozent 2013 auf 28,3 Prozent. Die CDU liegt, anders als vor vier Jahren, knapp vor der SPD, aber trotzdem ist ihr Ergebnis mit 30,1 Prozent schlechter (2013: 38,2 Prozent). Thomas Oppermann wird mit 34,9 Prozent der Erststimmen erneut als Direktkandidat in den Bundestag ziehen. Die Grünen, die Linken und die AfD gewinnen, teilweise deutlich, an Stimmen dazu. Die Wahlbeteiligung bleibt wie 2013 bei 74,25 Prozent. 

So stimmten die fünf Göttinger Wahlbereiche ab:

Ergebnisse der Gemeinden

Die Ergebnisse für die Samtgemeinde Gieboldehausen liegen uns nicht auf die einzelnen Gemeinden heruntergebrochen vor. Das Gesamtergebnis finden Sie jedoch hier.

Hinweis in eigener Sache: Wegen technischer Probleme können wir die detaillierten Ergebnisse aus den Wahlkreisen und Gemeinden in der Region erst verspätet online abbilden. Zudem standen durch eine Panne bei unserem technischen Dienstleister am Sonntag falsche Daten online. Wir haben das korrigiert und bitten dies zu entschuldigen.

Wie die Wahlpartys der Parteien verliefen und was Parteien selbst zum Wahlausgang sagen, erfahren Sie hier.

Wahlen in Nordhessen und Südniedersachsen: Wir bündeln alle Artikel, Hintergründe auf einer Bundestagswahl-Übersichtsseite.

Bundestagswahl 2017: So wird ausgezählt

Die Bundestagswahl fand am 24. September 2017 statt. Zum insgesamt 19. Mal wurde an diesem Datum der Deutsche Bundestag von den Bürgern gewählt. In jedem Wahlbezirk wurde zunächst die Bundestagswahl ausgezählt und das Ergebnis an die Behörden weitergeleitet. 

Bundestagswahl 2017: Die Kandidaten im Wahlkreis Göttingen

Insgesamt zehn Kandidaten waren im Wahlkreis Göttingen zugelassen. Wir stellen Ihnen hier alle Kandidaten mit einem Bild vor. Sie bewarben sich um ein Direktmandat. Die Reihenfolge entspricht der Reihenfolge auf dem Stimmzettel der Wähler.  

Thomas Oppermann (SPD)

Thomas Oppermann (SPD)  wird mit 34,9 Prozent der Erststimmen erneut als Direktkandidat in den Bundestag ziehen.

Alter: 63

Partei: SPD

Beruf: Jurist

Familienstand: Vater von vier Kindern

Politische Erfahrung: Seit Dezember 2013 Vorsitzender der Bundestagsfraktion, zuvor Erster Parlamentarischer Geschäftsführer, seit 2005 im Bundestag. Von 1990 bis 2005 Mitglied im Landtag, von 1998 bis 2003 in Niedersachsen Minister für Wissenschaft und Kultur. 

Fritz Güntzler (CDU)

Fritz Güntzler

Alter: 51

Partei: CDU

Beruf: Wirtschaftsprüfer, Steuerberater

Familienstand: verheiratet

Politische Erfahrung: Seit 2013 Mitglied des Bundestages, er sitzt im Finanz- und Sportausschuss. Von 2005 bis 2008 sowie von 2010 bis 2013 Abgeordneter im Niedersächsischen Landtag. Seit 2014 ist er stellvertretender Landesvorsitzender der CDU in Niedersachsen.

Jürgen Trittin (Grüne)

Jürgen Trittin

Alter: 62

Partei: Bündnis 90/Die Grünen

Beruf: Diplom-Sozialwirt

Familienstand: verheiratet

Politische Erfahrung: Bundestagsabgeordneter und Mitglied des Auswärtigen Ausschusses. Von 1994 bis 1998 Sprecher des Bundesvorstandes der Grünen. Von 1998 bis 2005 Umweltminister im rot-grünen Kabinett Schröder. 2009 bis 2013 Fraktionschef der Grünen.

Konrad Kelm (Die Linke)

Konrad Kelm

Alter: 67

Partei: Die Linke

Beruf: Schriftsetzer

Familienstand: alleinstehend

Politische Erfahrung: Kelm war Mitbegründer des kommunalen Wahlbündnisses „Göttinger Linke“. Seit Herbst 2016 ist er Mitglied des Kreistags in der Gruppe Linke-Piraten-Die Partei. Konrad Kelm ist als Kreistagsabgeordneter Mitglied im Kulturausschuss des Landkreises Göttingen.

Konstantin Kuhle (FDP)

Konstantin Kuhle

Alter: 28

Partei: FDP

Beruf: Jurist

Familienstand: ledig

Politische Erfahrung: Seit 2014 ist Konstantin Kuhle Bundesvorsitzender der Jungen Liberalen und seit Mai 2015 Beisitzer im FDP-Bundesvorstand. Seit dem Jahr 2007 hat er zudem verschiedene Funktionen im FDP-Kreisverband Northeim sowie in Parteigremien Südniedersachsens inne.

Rainer Nowak (Freie Wähler)

Rainer Nowak

Alter: 67

Partei: Freie Wähler

Beruf: Gewerkschaftssekretär

Familienstand: verheiratet

Politische Erfahrung: Seit 16. Lebensjahr in der Kommunalpolitik, 25 Jahre CDU-Mitglied, danach seit 20 Jahren Engagement in der Wählergemeinschaft Duderstädter Bürger, die den Freien Wählern angeschlossen ist. Nowak ist Vize-Landeschef der Freien Wähler Niedersachsen. 

Pierre Hillebrecht (AfD)

Alter: 34

Partei: Alternative für Deutschland

Beruf: Diplom-Chemiker, zurzeit Leiter des AfD-Fraktionsbüros im Göttinger Kreistag

Familienstand: ledig

Politische Erfahrung:Seit 2016 Unterstützung von AfD-Veranstaltungen, seit 2017 Mitglied der AfD sowie der JA, daneben Engagement in der Vertriebenenpolitik und im Reservistenverband.

Dana Rotter (Piraten)

Alter: 31

Partei: Piratenpartei

Beruf: Verkäuferin in einer Buchhandlung

Familienstand: ledig

Politische Erfahrung: Seit Februar 2016 Mitglied der Piratenpartei, seit November 2016 im Stadtrat Göttingen (dort in den Gremien Ausschuss für Kultur und Wissenschaft sowie Ausschuss für Personal, Gleichstellung und Inklusion vertreten) sowie beratend im Ortsrat Geismar.

Dr. Christian Prachar (Die Partei)

Christian Prachar

Alter: 34

Partei: Die Partei Niedersachsen

Beruf: Tierarzt, arbeitet aktuell als Finanz- und Wirtschaftsberater für Tierärzte

Familienstand: ledig

Politische Erfahrung: Seit etwa zwei Jahren ist Christian Prachar in der Partei „Die Partei“ aktiv, vorher hat er sich bereits politisch engagiert. Im Jahr 2016 war er bereits im Kommunalwahlkampf aktiv.

Kay Langemeier (Internationalistische Liste/MLPD)

Alter: 40

Partei: Internationalistische Liste/ Marxistisch-Leninistische Partei Deutschlands

Beruf: Diplom-Mathematiker, arbeitet zurzeit je in Teilzeit als Lehrer und als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Uni Göttingen

Familienstand: Keine Angabe

Politische Erfahrung: Im Jahr 2009 ist Kay Langemeier in die Marxistisch-Leninistische Partei Deutschlands eingetreten. Er hat sich bereits vor seinem Eintritt in die Partei politisch engagiert. Er ist Regionalvorstand der Umweltgewerkschaft im Regionalverband Harz-Leine-Göttingen.

Bundestagswahl 2017: Wahlkreis Göttingen

Folgende Städte und Gemeinden sind Teil des Wahlkreises Göttingen. Bei uns erfahren Sie alle Ergebnisse. 

Adelebsen

Bilshausen

Bodensee

Bovenden

Bühren

Dransfeld

Duderstadt

Ebergötzen

Friedland

Gieboldehausen

Gleichen

Göttingen

Hann. Münden

Jühnde

Krebeck

Landolfshausen

Niemetal

Obernfeld

Rhumspringe

Rollshausen

Rosdorf

Rüdershausen

Scheden

Staufenberg

Bundestagswahl 2013: Ergebnisse aus dem Wahlkreis Göttingen

Thomas Oppermann (SPD) vertrat die Region in der letzten Legislaturperiode im Wahlkreis Göttingen. Die meisten Stimmen errang die CDU mit 35.9 %. Lesen Sie bei uns alle Details und Ergebnisse auf Wahlkreis- und Gemeindeebene. In dieser Tabelle haben wir einen Überblick über die damaligen Ergebnisse im Wahlkreis Göttingen für Sie zusammengefasst.

Partei

Kandidat

Ergebnis von 2013

SPD

Thomas Oppermann

40,4 %

CDU

Fritz Güntzler

38,2 %

Grüne

Jürgen Trittin

10,2 %

Die Linke

Gerd Nier

5,2 %

Piraten

Niels-Arne Münch

2,0 %

FDP

Dr. Lutz Knopek

1,6 % 

Freie Wähler

Theodor Sommer

1,3 %

NPD

Marco Borrmann

1,1 %

Landtagswahl erst am 15. Oktober

Ursprünglich stand im Raum, dass am 24. September 2017 auch die Landtagswahl in Niedersachsen sein sollte. Inzwischen wurde aber beschlossen, dass die Neuwahlen in Niedersachsen erst am 15. Oktober 2017 - also drei Wochen nach der großen Bundestagswahl stattfinden. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.