Drei Taten im Raum Duderstadt

Diebe hatten es am Wochenende im Landkreis auf Kupfer abgesehen

+
Dies ist ein Symbolfoto.

Wie die Polizei am Montag mitteilte, wurden in der Nacht zum Sonntag 3,5 Tonnen reiner Kupferschrott von einem Recyclinghof in Duderstadt entwendet. Das war nicht die einzige Tat. 

Einen weiteren Einbruch gab es in Gieboldehausen. Nach Ermittlerangaben wurden die 3,5 Tonnen Kupferrohmaterial, auf die es die Täter offenbar gezielt abgesehen hatten, aus einer Halle an der Schöneberger Straße gestohlen. 

Die Duderstädter Polizei vermutet, dass mehrere Personen beteiligt gewesen sein müssen: Sie brachen zunächst das Zufahrtstor auf und fuhren mit einem Transporter bis vor die Halle, deren Tor sie ebenfalls gewaltsam öffneten. Der Wert des Diebesgutes ist unbekannt.

Die Ermittler vermuten einen Zusammenhang mit einem weiteren Fall in derselben Nacht an Gieboldehausen. Vom Betriebsgelände eines Baugeschäftes in der Ludwig-Erhard-Straße ließen Unbekannte etwa 150 Kilo Kupferkabelreste und 100 Kilo Kupferdachrinne mitgehen. Der Gesamtwert wird auf etwa 1000 Euro geschätzt.

Darüber hinaus wollten Unbekannte ebenfalls in der Nacht zu Sonntag das Metallrolltor eines Firmengeländes am Breiten Anger in Duderstadt aufbrechen. Das Vorhaben schlug allerdings fehl. Es entstand Schaden in Höhe von vermutlich etwa 1000 Euro. Auch in diesem Fall gehen die Ermittler von einem Tatzusammenhang aus.

Hinweise zu allen drei Taten nimmt das Polizeikommissariat Duderstadt unter der Nummer 05527/98010 entgegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.