Kinder bemalen Steine für ihre Kita

Duderstädter Caritas-Kita hält Kontakt zu den Kindern in der Corona-Pandemie

+
Bemalte Steine im Vorgarten erinnern daran, dass zahlreiche Kita-Kinder noch Zuhause bleiben müssen.

Um auch während der Corona-Pandemie Kontakt zu Kindern und Eltern zu halten, hat sich die Caritas-Kindertagesstätte St. Klaus in Duderstadt einiges einfallen lassen, wie die Katholische Pressestelle mitteilte.

„Wir halten regelmäßigen Kontakt zu den Familien und merken, dass sehr viel Gesprächsbedarf besteht“, sagt Dagmar Wüstefeld, stellvertretende Leiterin der Einrichtung. Zudem konnten die Kinder für ihre Kita Steine bemalen.

Außerdem schicke das Kita-Team mehrmals in der Woche Videobotschaften mit Spielen, Liedern und kleinen Geschichten an die Kinder der vier Gruppen. Manche hätten als Antwort auch schon selbst Wünsche geäußert, worüber sie sich freuen würden, da es hieß es dann „das Lied mit dem Elefant, bitte“.

Für jedes Kind wurden vom Kita-Team ganz persönliche Briefe geschrieben und abschließend wie vom Postboten zu den Familien getragen. Darin wurden die Kinder unter anderem eingeladen, bunte Steine als Zeichen der „Gemeinschaft und Freude trotz Corona“ vor ihrer Kita abzulegen. So seien mittlerweile zahlreiche bemalte Steine im Kita-Vorgarten angekommen.

Einige Kinder seien auch schon wieder im Kindergarten, wenn sie eine „Notgruppe“ besuchen dürfen. Mit ihnen werde gekocht und das Frühstück vorbereitet.

„Wir freuen uns jetzt schon auf die weitere Öffnung und die Kinder, die wir so lange nicht sehen durften“, betont Wüstefeld. Zu erahnen, welche Freude ein Wiedersehen untereinander auslöst, verursache bei ihr schon jetzt eine Gänsehaut. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.