Weihnachtsmarkt Bovenden

Ehrenamtliche betreiben die Stände auf dem Bovender Adventsmarkt

+
Wegen Bauschäden musste die evangelische St-Martini-Kirche in Bovenden Anfang des Jahres gesperrt werden.

Zum fünften Mal bilden Fachwerkhäuser, ein Jagdschloss und die St-Martini-Kirche die Kulisse für den Bovender Adventsmarkt am Samstag, 30. November, und Sonntag, 1. Dezember.

Zum fünften Mal bilden Fachwerkhäuser, ein Jagdschloss und die St-Martini-Kirche die Kulisse für den Bovender Adventsmarkt. Dort sorgen am Samstag, 30. November, und Sonntag, 1. Dezember, mehr als 40 Vereine, Gruppen und Einzelpersonen mit ihren Angeboten für vorweihnachtliche Stimmung.

Jan Fragel, Vorsitzender der Adventswerkstatt, lobt das Herzblut und die Professionalität, mit denen sich die ehrenamtlichen Akteure auf den Weihnachtsmarkt vorbereiten. Vom „Thie“ im Altdorf ziehen sich die Marktstände über den Parkplatz der „Alten Schule“ in die Straße „Auf dem Plane“.

Wieder gibt es einige Neuerungen: Beispielsweise öffnet Familie Fraeter gegenüber der Kirche auf dem Kreuzhof „Das kleine Landmuseum“, das sie privat eingerichtet hat. Hinter der Alten Schule bietet der Bovender Reitverein nachmittags Ponyreiten an, eine Familie aus Harst zeigt ihre Alpakas.

Einnahmen gehen an die Vereine

An den Ständen bieten zum Beispiel Schulen und die Basargruppe der Kirchengemeinde Geschenke und vorweihnachtliche Accessoires an, die sie selbst hergestellt haben. „Kreativität und Qualität müssen sich hinter professionellen Anbietern nicht verstecken“, sagt Fragel.

Der Erlös geht an die Vereine, die Evangelische Kirche spendet ihre Einnahmen an die Hilfsorganisation Brot für die Welt. Zum kulinarischen Angebot zählen Wildbratwurst, Stockbrot, vegetarische Fladi und der hausgemachte Glühwein „Bovender Glut“. Das Veranstaltungsprogramm in der St-Martini-Kirche und auf der Bühne auf dem Thie-Platz umfasst sowohl musikalische als auch literarische Beiträge.

Musik und Literatur

Mit dabei sind unter anderem der Kirchenchor Bovenden-Eddigehausen, das Postorchester Göttingen, der Chor „Sind a Song“ und die Bands „Run for Cover“ und „Die Saitenschneider“. Zum ersten Mal beteiligt sich der Autorenkreis Plesse am Sonntagnachmittag mit einer Lesung in der Kirche.

Der Bovender Adventsmarkt beginnt am Samstag, 30. November, um 14 Uhr mit einer Andacht in der Kirche. Anschließend wird Ortsbürgermeister Werner Hungerland den Markt eröffnen. Voraussichtliches Ende am Samstag ist gegen 20 Uhr. Am Sonntag, 1. Dezember, beginnt der Weihnachtsmarkt um 11 Uhr und soll gegen 18 Uhr enden. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.