Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos

Fachtag zum Thema Wohnen und Inklusion in Osterode

+
Wird im Zentrum der Fachtagung stehen: Das Wohnen für Menschen mit einer Behinderung. 

Eine öffentliche Fachtagung zum Thema Wohnen für Menschen mit Behinderung gibt es am Dienstag, 18. Juni, von 17.30 Uhr bis 20.45 Uhr in Osterode.

Organisiert wird die Veranstaltung vom Projekt „Inklusion Bewegen“ – einer Kooperation von Landkreis und Stadt Göttingen, den Göttinger Werkstätten und den Harz-Weser-Werken. Veranstaltungsort ist die Volkshochschule in Osterode am Neustädter Tor 1.

Laut einer Pressemitteilung beschäftigt sich der Fachtag mit den Themen Wohnen, Barrierefreiheit und individuellem Wohnen von Menschen mit Behinderung. 

Dazu sollen Menschen mit Behinderung und Experten gemeinsam diskutieren und Forderungen an Politik und Verwaltung formulieren. Begleitet wird die Fachtagung von einer Ausstellung, bei der gute Wohnbeispiele aus der Region vorgestellt werden sollen.

„Wir wollen das Thema Wohnen für Menschen mit Behinderung einer breiten Öffentlichkeit zugänglich machen. Es sind alle interessierten Menschen herzlich eingeladen, an dem Fachtag teilzunehmen“, heißt es von der Geschäftsstelle Inklusion Bewegen.

Der Zugang zum Veranstaltungsraum ist barrierefrei. Für Menschen, die von Schwerhörigkeit oder Gehörlosigkeit betroffen sind, gibt es Tonübertragungsanlagen oder es übersetzen Gebärdensprachdolmetscher. Die Teilnahme an der Tagung ist kostenfrei. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.