Markt für Kunsthandwerk

Ein Wochenende voller Kunsthandwerk

+
Bildhauerarbeit eines Berliner Künstlers „Amrot“: Solche und weitere hochwertige Handwerkskunst kann man bei einem Markt in Bovenden erleben.

Besonderes Kunsthandwerk kann man am Samstag und Sonntag, 16. und 17. November, bei einem Markt im Bürgerhaus in Bovenden erleben.

Die Besucher dürfen sich laut Veranstalter Wolfgang Posorski aus Osterode auf ein spannendes und breites Spektrum an handgemachten Produkten aus den unterschiedlichsten Materialien wie Holz, Metall, Textil, Papier, Leder und Keramik freuen.

Die Macher versprechen eine besondere Fülle an Farben, Formen, Mustern und Details. So kann man im Bereich Mode zum Beispiel Umhänge und gestrickte Jacken aus hochwertigen Garnen, die sich nicht dem Modetrend unterwerfen. 

Es gibt aber auch maßgefertigte Accessoires wie Hüte, Gürtel und auserlesenen Unikatschmuck. Zur Verschönerung des eigenen Heims werden Skulpturen aus Stein, Metall und Pappmaché zu sehen sein.

Auch Gebrauchsartikel werden angeboten

Zum Angebot zählen aber auch täglich einsetzbare Gebrauchsartikel wie handgefertigte Schreibgeräte, handgesiedete Seifen oder Künstlerkarten runden die Auswahl ab. Für Essen und Getränke sorgt der Bovender Stamm Ordensritter im Bund der Pfadfinderinnen und Pfadfinder (BdP).

Die Ausstellung ist am Samstag von 13 bis 18 Uhr sowie am Sonntag von 11 bis 17 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet drei Euro, Kinder bis 14 Jahre haben freien Eintritt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.