200 Feuerwehrleute im Einsatz

Großeinsatz der Feuerwehr: Fachwerkhaus brennt stundenlang 

+
Lichterloh in Flammen: Das Fachwerkhaus in Riekenrode brannte komplett aus.

Bei einem Großbrand auf Gut Riekenrode in der Gemeinde Gleichen ist ein Einfamilienhaus in der Nacht zu Donnerstag komplett ausgebrannt.

Die Löscharbeiten gestalteten sich für die Feuerwehr äußerst schwierig und dauerten mehrere Stunden. Gegen 18.30 Uhr am Mittwochabend war die Feuerwehr vom zurückkehrenden Mieter des Hauses auf Gut Riekenrode alarmiert worden, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte.

Das Fachwerkhaus stand in Vollbrand. Nicht nur das Fachwerk erschwerte die Löscharbeiten, wie Horst Fädrich von der Feuerwehr Gleichen erklärte. Ein großes Problem sei es gewesen, an Wasser zu kommen.

Feuerwehren mussten eine vier Kilometer lange Löschstrecke aufbauen

So mussten die Feuerwehren eine vier Kilometer lange Löschstrecke aufbauen, um den Brand in den Griff zu bekommen. Zudem musste eine Drehleiter aus Duderstadt angefordert werden. Insgesamt waren etwa 200 Einsatzkräfte fast aller Gleichener Ortsfeuerwehren vor Ort.

Schwierige Löscharbeiten: Die Feuerwehren brauchten mehrere Stunden, um den Brand unter Kontrolle zu bringen.

Die Löscharbeiten dauerten bis zum Donnerstagmorgen an. Am Vormittag waren die Aufräumarbeiten – oder „Nachlöscharbeiten“, wie es im Beamtensprech heißt – im Gange. Das Haus war vollständig bis auf die Grundmauern zerstört.

Verletzte gab es ersten Informationen zufolge nicht. Der Schaden ist noch unbekannt und auch die Brandursache ist noch nicht ermittelt. Die Polizei beschlagnahmte den Brandort für weitere Untersuchungen.

„Es war schon ein gewaltiger Brand, der sehr schwer zu löschen war“, beschrieb Fädrich, zuständig für Einsatzdokumentation, die ungewöhnlich lange Nachtschicht.

Eine Familie aus Reichensachsen (Wehretal) steht nach dem Großbrand ihres Hauses vor dem Nichts. Ein Ehepaar konnte die Hauseigentümer retten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.