Vorher bei  Fresenius

Neuer CEO: Philipp Schulte-Noelle ist geschäftsführender Vorstand bei Ottobock

+
Ottobock: Philipp Schulte-Noelle ist nun fester CEO beim Weltmarktführer.

Nun ist Philipp Schulte-Noelle fester neuer CEO, also geschäftsführender Vorstand, bei Ottobock. Der Verwaltungsrat hat den 42-Jährigen berufen.

Schulte-Noelle war seit August 2018 CFO, kaumännischer Geschäftsführer, des internationalen Medizintechnikunternehmens und seit November 2018 parallel übergangsweise CEO.

„Ich freue mich sehr darüber, dass wir Philipp Schulte-Noelle dauerhaft als CEO gewinnen konnten“, sagt Professor Hans Georg Näder, Vorsitzender des Verwaltungsrats und Eigentümer von Ottobock.

Damit habe man angesichts des klar definierten Zukunftsplans im Jubiläumsjahr „den richtigen Manager zur richtigen Zeit für die Führungsrolle gefunden“. Laut Näder bringe Schulte-Noelle auch das nötige Fingerspitzengefühl mit, das notwendig sei, um den Wandel hin zu einem digitalen, unter den Rahmenbedingungen des Kapitalmarkts operierenden Unternehmens zu begleiten. 

Damit spielt Näder erneut auf einen möglichen und bisher verschobenen Börsengang an.

Ottobock feiert 2019 sein 100-jähriges Jubiläum

Ottobock feiert im Februar 100-jähriges Jubiläum. Seit August 2017 hat die Eigentümerfamilie Näder mit EQT einen Partner zu 20 Prozent an Ottobock beteiligt – auch das gechah im Hinblick auf einen Börsengang.

„Philipp Schulte-Noelle hat uns mit seiner Erfahrung und seiner Arbeit überzeugt“, sagt Dr. Bernd Bohr, Aufsichtsratsvorsitzender von Ottobock und stellvertretender Vorsitzender des Verwaltungsrats. „Als CEO übernimmt er den Vorsitz eines starken Führungsteams. Es ist kein Zufall, dass 2018 das erfolgreichste Jahr in der Firmengeschichte war.“

Philipp Schulte-Noelle ist seit Mitte August 2018 CFO von Ottobock und Mitglied des Verwaltungsrats. Im November 2018 hat er zusätzlich interimistisch die Rolle des CEO übernommen. In seinen Positionen verantwortet er unter anderem die Bereiche Rechnungs- und Steuerwesen, Controlling, interne Revision, Risikomanagement, Compliance und IT sowie auch die Bereiche Kommunikation, Digitale Agenda sowie die Geschäftsfelder Mobilität und Ottobock Industrials. 

Bevor Schulte-Noelle zu Ottobock kam, war er beim Gesundheitsunternehmen Fresenius (Bad Homburg). Der gebürtige Kölner ist Diplom-Wirtschaftsjurist, studierte in Bayreuth. 

Lesen Sie auch: Ottobock - Scheel schon wieder weg – Schulte-Noelle wird Geschäftsführer

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.