Für Persönlichkeiten mit besonderer Begabung in Darstellungs- und Redekunst sowie Fantasie und Satire

Münchhausen-Stadt ehrt Kabarettisten Dieter Nuhr  

Preisträger: der Kabarettist Dieter Nuhr. Foto: nh

Bodenwerder. Der Münchhausen-Preis der Stadt Bodenwerder geht 2016 an den Kabarettisten Dieter Nuhr.

Der 56-Jährige sei „sowohl für seinen feinsinnigen Humor als auch für seine kritischen, politischen Betrachtungen bekannt“, begründete die Preisjury am Dienstag ihre Wahl.

Dieter Nuhr steht seit Mitte der 1980er Jahre als Kabarettist auf der Bühne, er hatte eigene Fernseh-Shows und moderierte viele Sendungen. Als bislang einziger deutscher Künstler erhielt er sowohl den Deutschen Kleinkunstpreis und den Deutschen Comedypreis.

Der mit 2.556 Euro dotierte Münchhausen-Preis soll seit 1997 jährlich an den Freiherrn Hieronymus Carl Friedrich von Münchhausen erinnern, der am 11. Mai 1720 in Bodenwerder an der Weser geboren wurde. Zu Lebzeiten war er über die Landesgrenzen hinaus als brillanter und humorvoller Erzähler bekannt.

Der Preis wird an Persönlichkeiten mit besonderer Begabung in Darstellungs- und Redekunst sowie Fantasie und Satire vergeben. Bisherige Preisträger waren auch Dieter Hildebrandt, Götz Alsmann, Eckart von Hirschhausen, Frank Elstner sowie Dieter Hallervorden. Nuhr wird den Preis am 28. September entgegennehmen. 

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.