Sondershausen

Tragische Fehlentscheidung: 18-Jähriger will von Mauer pinkeln und stürzt in den Tod

+
In Sondershausen kam es laut Polizei am Mittwoch in den späten Nachmittagsstunden zu einem tragischen Unglücksfall.

In Sondershausen (Thüringen) kam es laut Polizei am Mittwoch in den späten Nachmittagsstunden zu einem tragischen Unglücksfall. Dabei starb ein 18-Jähriger.

  • Tödlicher Sturz von der Stadtmauer in Sondershausen
  • Junger Mann bei dem Sturz unter Alkoholeinfluss
  • Er erlitt lebensgefährliche Verletzungen

Update, 09.01.2020, 17.26 Uhr: Nach dem tödlichen Sturz von der Stadtmauer in Sondershausen am Mittwoch sind die Ermittlungen der Polizei abgeschlossen.

Aufgrund der vorliegenden Spuren und der Auswertung vorhandener Aussagen von Zeugen handelt es sich um einen Unglücksfall. Es muss davon ausgegangen werden, dass der Getötete bei dem Sturz unter Alkoholeinfluss stand.

Der junge Mann hatte sich schon längere Zeit in der Nähe der Mauer mit Bekannten aufgehalten und kurz vor dem Unglück auf der Mauer uriniert.

Unglückliche Wahl: Unfall mit Todesfall in Sondersh

Danach verlor er das Gleichgewicht und stürzte ca. 5 m in die Tiefe. Er erlitt lebensgefährliche Verletzungen und starb noch an der Unglücksstelle.

Erstmeldung, 09.01.2020, 17.00 Uhr: Der Jugendliche stürzte von der Stadtmauer in der Carl-Schroeder-Straße knapp fünf Meter in die Tiefe. Er zog sich dabei Verletzungen zu, an denen er noch an der Unglücksstelle verstarb.

Die Kriminalpolizei sicherte an der Unglücksstelle Spuren. Die Polizei schließt ein Fremdverschulden aus. Wie es zum Unglück kommen konnte, soll jetzt werden.

2015 ereignete sich ein ähnlich dramatischer Unfall:

Tödlicher Sturz von A44-Brücke: Der 24-jährige Mann aus Körle, der am frühen Samstagmorgen von der Talbrücke Pöppelsche der A44 versehentlich in den Tod stürzte, ist wahrscheinlich zunächst auf die Ständer der Leitplanke geklettert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.