Noch keine Spur vom Täter

Überfall auf Supermarkt in Reinhausen: Polizei sucht wichtige Zeugin

Fünf Tage nach einem Überfall auf den Netto-Markt in Reinhausen in der Gemeinde Gleichen fehlt von dem Räuber, der am Samstag, 9. Februar, gegen 20.55 Uhr drei Angestellte mit einem Messer bedrohte, noch jede Spur.

Bei dem Raub erbeutete der etwa 1,80 Meter große und maskierte Unbekannte mehrere hundert Euro. Er entkam unerkannt. Wie die Polizei mitteilte, sind die Ermittler des zweiten Fachkommissariats der Polizeiinspektion Göttingen bei der Aufklärung weiterhin auf Hinweise aus der Bevölkerung angewiesen. Sie suchen aktuell nach einer unbekannten Kundin, die am Tatabend in dem Markt einkaufen. Ihr soll dabei ein junger Mann auf dem Parkplatz aufgefallen sein.

Er soll etwa 25 Jahre alt gewesen und habe eine längere Jacke getragen. Weiteres ist nicht bekannt. Die Polizei stuft die Frau als möglicherweise wichtige Zeugin ein. Sie und andere mögliche Hinweisgeber werden daher gebeten, sich unter der Rufnummer 0551 / 491-2115 bei der Polizei Göttingen zu melden. 

Überfälle sorgten für Schlagzeilen 

Mehrere Überfälle sorgten in den vergangenen Tagen und Wochen für Schlagzeilen. So wurde am vergangenen Donnerstag eine Volksbank-Filiale in Landwehrhagen überfallen. Nach dem Täter wird gesucht.

Im Januar sorgte eine Serie mit Überfällen in Südniedersachsen und Nordhessen auf Supermärkte und Tankstellen für Aufsehen. Als tatverdächtig gilt unter anderem ein 17-Jähriger aus Hann. Münden.

Rubriklistenbild: © Axel Schürgels

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.