Wenn die Absicherung zur Gefahr wird

Straßensperrung missachtet: Unfall an der B27 bei Hattorf

+
Blick auf die B 27 bei Hattorf: Links ist Sperrung zu erkennen, die einige Autofahrer offenbar missachteten.

Einsatzkräfte beklagen häufig eine Gefährdung durch Verkehrsteilnehmer an Unfallstellen. Nach einem Zusammenstoß von zwei Autos an der B27 nahe Hattorf, ereignete sich so ein Fall.

Wie die Feuerwehr Herzberg mitteilte, wurde sie am Montag zu einem Einsatz an der Kreuzung Auekrug (Fahrtrichtung Gieboldehausen) gerufen. Bei dem Zusammenprall kam keine Person zu Schaden, und die Feuerwehrleute sicherten die Unfallstelle mit einer zeitweiligen Sperrung der Abfahrt nach Hattorf ab, um auslaufende Betriebsstoffe abzustreuen, sowie die Batterien von der Fahrzeugelektrik zu trennen. Insgesamt 16 Herzberger Feuerwehrleute waren dabei im Einsatz.

Überfordert mit der Situation

Weiter heißt es in der Mitteilung: „Leider musste während des Einsatzes festgestellt werden, dass einige Verkehrsteilnehmer offensichtlich mit der Situation überfordert waren und die Einsatzkräfte durch das Ignorieren der Absicherungsmaßnahmen gefährdeten. Mehrere Fahrzeugführer durchfuhren den mit Verkehrsleitkegeln und Einsatzfahrzeugen abgesperrten Bereich, in denen gerade gearbeitet wurde.“

Die Unfallstelle an der Abfahrt Richtung Hattorf: Zwei Autos waren zusammengestoßen.

Kein Einzelfall, wie aus Feuerwehrkreisen zu erfahren war. Häufig hätten die Einsatzfahrzeuge nicht genug Pylonen und Blitzleuchten, um die Unfallstellen engmaschig abzusperren. Dass Autofahrer die Sperrungen missachteten und dabei Einsatzkräfte gefährdeten, habe gefühlt zugenommen. Offenbar fehle einigen Menschen das Verständnis, in solchen Situationen auch einmal einen Umweg in Kauf nehmen zu müssen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.