Lastwagen überfährt Jungluchs auf Bundesstraße 82

Der Luchs erobert den Harz zurück: Ein Gehege nahe der Rabenklippen bei Bad Harzburg ist im Laufe der Jahre ist die Anlage zu einem Touristenmagneten geworden. Foto: dpa

Langelsheim/Göttingen. Ein junger Luchs aus dem Harz ist bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 82 bei Langelsheim im Kreis Goslar ums Leben gekommen. Vermutlich sei das Tier von einem Lkw überfahren worden, teilte die Polizei mit.

Der tote Luchs war am Montagabend am Fahrbahnrand entdeckt worden. Da aus dem Böschungsbereich Rufe von anderen Luchsen zu hören waren, sicherte die Polizei die Stelle ab, um zu verhindern, dass weitere Mitglieder der Luchsfamilie auf die Straße laufen. Außerdem informierten die Beamten die Luchsexperten des Nationalparks Harz.

Diese stellten dann fest, dass sich die Mutter des getöteten Jungtiers mit mindestens einem weiteren Jungtier noch in der Nähe des Unfallortes aufhielt. Die Luchse hätten nach dem fehlenden Familienmitglied gerufen, sagte Lilli Middelhoff, Mitarbeiterin des Harzer Luchsprojektes. Nachdem die Tiere schließlich den toten Jungluchs entdeckt hatten, hätten sie sich aus der Gefahrenzone an der viel befahrenen Bundesstraße am Nordrand des Harzes entfernt. (pid)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.