Lesung mit Auschwitz-Überlebender Pusztai

Göttingen. Am Samstag, 26. Januar, gibt es ab 19.30 Uhr, in der Reformierte Gemeinde Göttingen (Untere Karspüle 11) eine Lesung und ein Zeitzeugengespräch mit Éva Pusztai, einer Frau, die das Konzentrationslager in Auschwitz überlebte.

Der Besuch und ihr Auftritt in Göttingen findet im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus“ statt. Die 87-Jährige liest aus ihrer Autobiografie „Die Seele der Dinge“ und erzählt von ihrem Schicksal als ungarische Jüdin in der NS-Zeit. Die Veranstaltung am Vorabend des Shoah-Gedenktags wird organisiert vom Göttinger Bündnis „Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus – 27. Januar“ und beginnt um 19.30 Uhr· der Eintritt ist frei. (tko)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.