Leuner-Haverich folgt auf Köhler

Städtische Wohnungsbau GmbH: Ab November neue Geschäftsführerin

Verlässt das Rathaus: Claudia Leuner-Haverich, Geschäftsführerin Städt. Wohnungsbau.

Göttingen. Tausch des Arbeitsortes: Während der Geschäftführer der Städtischen Wohnungsbau GmbH, Rolf-Georg Köhler (SPD) am 1. November aus Gesellschaftszentral in der Rheinhäuser Landstraße an das Göttinger Rathaus zieht, wechselt seine Nachfolgerin Claudia Leuner-Haverich vom Rathaus zur Städtischen Wohnungsbau.

Der Aufsichtsrat hat die bisherige Leiterin des Oberbürgermeister-Büros am Dienstagabend zur Geschäftsführerin des städtischen Tochterunternehmens bestellt, teilte der Aufsichtsratsvorsitzende und Oberbürgermeister Wolfgang Meyer (SPD) mit.

Eine Findungskommission aus Vertretern der Eigentümer Stadt (Wolfgang Meyer) und Sparkasse (Rainer Hald) sowie einem externen CDU-nahen Fachmann, Heiner Pott, Direktor des Verbandes Immobilien- und Wohnungswirtschaft Niedersachsen, hatte Leuner-Haverich aus 70 Bewerbern in einem ordentlichen Verfahren ausgewählt.

Claudia Leuner-Haverich ist seit 2006 Leiterin des Referats des Oberbürgermeisters und damit auch zuständig für Fragen der strategischen Steuerung. Sie arbeitet seit 1993 bei der Stadt Göttingen, zunächst im Büro der Frauenbeauftragten, seit 1995 bis heute im Aufgabenbereich Stadtentwicklung. Ihre neue Funktion wird sie voraussichtlich Anfang 2015 übernehmen.

Geht ins Rathaus: Rolf-Georg Köhler, künftiger Oberbürgermeister.

Claudia Leuner-Haverich jedenfalls freut sich sehr auf die neue Aufgabe, die sie wohl im Januar beginnen wird. „Nach dem ich lange in der Stadtentwicklung gearbeitet habe, kann ich nun konkret Projekte angehen“, sagte die 58-Jährige auf HNA-Anfrage. Sie stehe auch für eine Kontinuität in der Arbeit der Städtischen Wohnungsbau: „Es geht zunächst darum, die vorbereiteten Projekte weiter zu führen.“ Grundsätzlich lege sie viel Wert darauf, Wohnungen nicht nur zu bauen und zu vermieten, sondern auch das soziale Umfeld zu entwickeln – was auch für Vorgänger Köhler stets eine wichtige Aufgabe war. „Das habe ich am Beispiel Weende-Nord schon in meiner Studium-Abschlussarbeit thematisch behandelt“, sagt Leuner-Haverich.

Im neuen Oberbürgermeister Rolf-Georg Köhler schlagen bezüglich der Vergabe zwei Herzen: „Ich bedauere, dass eine erwiesenermaßen erfahrene und gute Kraft das Rathaus verlässt und begrüße, dass meine Nachfolge in der Städtischen Wohnungsbau kompetent nach einem fairen Auswahlverfahren besetzt worden ist“, sagte Rolf-Georg Köhler auf HNA-Anfrage. Die Parteizugehörigkeit zur SPD habe dabei keine Rolle gespielt.

Die Städtische Wohnungsbau GmbH Göttingen betreut 4547 Mietwohnungen und 25 Gewerbeobjekte. Zurzeit baut die Gesellschaft auf den Zietenterrassen den Lückenschluss der „Roten Häuser“ im Alfred-Delp-Weg. Die Durchschnittsmiete liegt bei 4,94 Euro pro Quadratmeter. (tko)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.