Linde-Preis wird in Thorn überreicht

Göttingen. Der von den Partnerstädten Göttingen und Thorn ausgelobte Samuel-Bogumil-Linde-Literaturpreis wird am Sonntag, 23. Juni, im Rathaus von Thorn an die deutsche Schriftstellerin Brigitte Kronauer und den polnischen Schriftsteller, Dramatiker und Drehbuchautor Eustachy Rylski verliehen.

Zum Festakt reist eine Göttinger Delegation mit Oberbürgermeister Wolfgang Meyer nach Polen. Ihr gehören Vertreter des Rates und der Verwaltung sowie die die deutschen Mitglieder der Jury an. Die Gruppe fährt am Freitag mit dem Bus einer von der Deutsch-Polnischen Gesellschaft organisierten Bürgerreise nach Thorn und kehrt am Montag zurück.

Der nach dem polnischen Sprachforscher Samuel Bogumil Linde benannte Preis wird von den seit 35 Jahren verbundenen Partnerstädten an Autorinnen und Autoren verliehen, deren Werk Werte und Ideale schafft, die Menschen, Gesellschaften und Nationen zum gemeinsamen Gespräch führen. Er ist mit 5000 Euro dotiert.

Frühere Preisträger waren auch Günter Grass, Siegfried Lenz und Christa Wolf, Ryszard Kapuszinski, Slawomir Mrozek und Ewa Lipska. (tko)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.