Manchester United siegt im Neuner-Krimi in der Göttinger Lokhalle

Riesenfreude: Die Spieler von Manchester United feierten ausgelassen den Sieg im bestbesetzten deutschen A-Junioren-Turnier in der Göttinger Lokhalle. 14:13 gewann ManU am Ende gegen Hannover 96. Der verletzte Torhüter Ilias Moutha-Sebtaoui hielt noch seine Gehstütze in die Kamera. Foto: Jelinek

Göttingen. Zum ersten Mal dabei und am Ende gleich der Sieger: Manchester United gewann am Sonntagabend das Herzschlag-Finale beim internationalen Fussballhallenturnier für A-Junioren-Mannschaften in der Göttinger Lokhalle.

Erst der 26. Neunmeter brachte die Entscheidung im Endspiel, als Donald Epale für Hannover 96 an Torhüter Calum Whelan scheiterte. Endstand: 14:13 für Manchester United. Nach 13 Minuten Spielzeit hatte es 2:2 gestanden. Durch einen umstrittenen Neunmeter hatte Epale ausgeglichen.

Besonderheit: ManU spielte mit zwei spielenden Torhütern, nachdem sich Keeper Ilias Moutha-Sebtaoui am Samstag schwer am Knie verletzt hatte. Der eigentliche Feldspieler und Stellvertreter hielt zwei Neunmeter und wurde zum gefeierten Helden.

Platz drei ging an den Bundesliga-Nachwuchs des VfL Wolfsburg, der sich mit 3:1 gegen Hertha BSC durchsetzte.

Zwei Titel heimsten auch die Fußballer des FC Kopenhagen ein, obwohl das begeisternd aufspielende Team im Viertelfinale gegen Wolfsburg ausschied: als wertvollster Spieler wurde Henrik Bellmann ausgezeichnet. Torschützenkönig wurde Jonas Wind. „Für uns war hier mehr drin“, sagte Kopenhagen-Coach Brian Riemer hinterher. „Aber wir werden mit der kompletten Mannschaft wiederkommen und unser Glück 2018 versuchen.“

Zwei Titel gingen auch an das sich bravourös schlagenden Team von Göttingen 05: Wertvollster regionaler Spieler wurde Yannick Hogreve. Und die Mannschaft wurde als bestes regionales Team ausgezeichnet. Fairste Mannschaft war die JFV Eichsfeld. An vier Tagen fielen in der ausverkauften Lokhalle 618 Tore.

VGH/Sparkassen-CupSchirmherr und Bundestagsabgeordneter Thomas Oppermann sprach von einem herausragenden Turnier. Finalist Hannover 96 habe das Fußballland Deutschland hervorragend vertreten. 

Manchester gewinnt nach Neunmeter-Krimi in der Lokhalle

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.