Maskierter Mann überfällt Spielhalle in Göttingen

Göttingen. Bei einem Überfall auf eine Spielhalle in Göttingen hat ein maskierter Räuber in der Nacht zu Dienstag eine Angestellte mit einer Schusswaffe bedroht. Der Täter erbeutete eine Geldsumme in noch unbekannter Höhe. Die Mitarbeiterin der Spielhalle erlitt einen Schock.

Wie eine Polizeisprecherin mitteilte, betrat der Täter gegen 3.45 Uhr die Spielhalle in der Rudolf-Winkel-

Hinweise: Polizei Göttingen, Telefon 0551/491 1013

Straße im Industriegebiet Grone-Nord. Maskiert mit einer Sturmhaube, richtete er eine Schusswaffe auf die 29 Jahre alte Angestellte und verlangte Geld. Mit der Beute flüchtete er anschließend zu Fuß. Eine sofortige Fahndung der Polizei blieb ohne Ergebnis.

Der Täter soll etwa 1,80 Meter groß und schlank sein. Er soll eine dunkle Jacke und eine helle Hose getragen und mit osteuropäischem Akzent gesprochen haben.  (coe)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.