Per Maus-Klick zum nächsten Hofladen: Neues Internetportal in Niedersachsen

Mit dabei: Wer im Internetportal „Service vom Hof“ sucht, der findet in der Umgebung von Göttingen auch den Werderhof, wo auch Spargel angebaut wird. Es gibt auch Erdbeeren und Himbeeren zum Selbstpflücken. Foto: Kopietz

Hannover/Göttingen. Erdbeeren zum Selberpflücken vom Bauern um die Ecke? Hofläden mit Käsespezialitäten? Agrarbetriebe, die zwischen Nordsee und Harz auch Ferienwohnungen anbieten? Solche Informationen finden Verbraucher und Urlauber auf dem neuen Internetportal „Service vom Hof“.

Für die Landwirtschaftskammer Niedersachsen und Agrarminister Christian Meyer (Grüne) ist die Anlaufstelle im Netz ein Weg, die heimische Landwirtschaft zu fördern. „Das funktioniert am besten, indem man neue Märkte für den Absatz regionaler Produkte erschließt – sowohl im Ökolandbau als auch in der konventionellen Landwirtschaft“, sagt Meyer.

400 Betriebe angemeldet

Aktuell beteiligen sich 400 Betriebe, eine Basisversion des Portals ist kostenfrei: Die Angebote reichen in verschiedenen Kategorien von Direktvermarktung und Lieferservice für Produkte von Weiden und Äckern über Hofcafés, Kinder- und Pferdehöfe bis hin zu Ferienquartieren – auch im Heu. Gesucht wird nach Regionen oder per Postleitzahl und beliebig großem Umkreis: Selbst Plätze für Pensionspferde, Einkehrstationen für Tourenradler, Buffets für 100 und mehr Personen, umgebaute Ställe für Familienfeiern finden sich über das neue Portal.

Aufgezeigt wird auch, wo Hofprodukte in Straßenständen angeboten wird. Eine Karte zeigt deutlich, wo diese Stände und Höfe zu finden sind. Und am Ende kommen auch die Genießer voll auf ihre Kosten: Es gibt eine Rubrik „Rezepte“.

Die Initiatoren der Internet-Seite hoffen nun, dass noch mehr Anbieter auf „Service vom Hof“ anspringen werden und sich registrieren lassen, denn noch ist die Zahl der dort zu findenden Betriebe bezogen auf das große Flächenland Niedersachsen verhältnismäßig gering. (wrk/tko)

www.service-vom-hof.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.