Measurement Valley mit neuem Vorstand

Der neue Vorstand im Measurement Valley: Stephan Ferneding, Andreas Brunk, Karl-Josef Schalz, Claudia Trepte, Jürgen Ihlemann, Axel Wegener (von links). Foto: nh

Göttingen. Die südniedersächsische Unternehmensvereinigung Measurement Valley hat einen neuen Vorstand gewählt.

Wie Geschäftsführerin Claudia Trepte mitteilte, wählte die Mitgliederversammlung Andreas Brunk von der VisiCon Automatisierungstechnik zum Nachfolger des langjährigen Schatzmeister Klaus Korts, der nach mehr als 15 Jahren Tätigkeit für den Verbund nicht mehr kandidiert hatte.

Als Vorsitzender wurde Prof. Dr.-Ing. Karl-Josef Schalz von der HAWK Hildesheim/Holzminden/Göttingen ebenso bestätigt wie sein Stellvertreter Stephan Ferneding, (Geschäftsführer Accurion).

Im erweiterten Vorstand bleibt Dr. Jürgen Ihlemann vom Laser-Laboratorium Göttingen dem Vorstand als Beirat erhalten. Dr.-Ing. Axel Wegener, Geschäftsführer der dikon Elektronik & IT, löst Johannes Kellner ab, der sich nach mehr als 14 Jahren aus dem Vorstand verabschiedete.

Für die nächsten zwei Jahre hat sich der Vorstand viele Veranstaltungen und eine Verstärkung der Öffentlichkeitsarbeit vorgenommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.